Werbeblocker für Firefox - installieren und benutzen

Marco Kratzenberg
1

Es gibt verschiedene Werbeblocker für Firefox. Sie werden als Plugin installiert und sollen Werbung auf Webseiten ausblenden. Wie das funktioniert und wie man sie nutzt bzw. einstellt, erklären wir hier.

Werbeblocker für Firefox - installieren und benutzen

Alle Werbeblocker für Firefox und die anderen Browser nutzen in etwa dieselben Techniken. Sie greifen auf eine Datenbank mit Erkennungsmustern für Werbung zurück, die beispielsweise aus URLs, aber auch den Kennungen von HTML-Klassen besteht. Erfüllt eine Werbung diese Kriterien, dann wird sie an ihrer Darstellung gehindert. Sie erreicht das Browserfenster gar nicht erst und wir sehen die Werbung nicht. Diese Technik ist ziemlich effektiv, muss aber ständig gepflegt werden. Denn die Werbetreibenden versuchen natürlich alles, um die Werbeblocker für Firefox und andere Browser zu umgehen.

Adblock Plus Werbeblocker für Firefox

Der bekannteste Werbeblocker für Firefox dürfte Adblock Plus sein. Die regelmäßige Pflege der Filterlisten sorgt dafür, dass die meiste Werbung auf Webseiten effektiv ausgeblendet wird. Was nicht ausgeblendet wird, ist entweder an den Filtern vorbeigerutscht, oder nach Meinung der Hersteller nicht aufdringlich. Und das Plugin ist so eingestellt, dass es “nicht aufdringliche Werbung” eben doch anzeigt. Wobei nach Kommentaren von Kritikern bei dieser Beurteilung wesentlich beiträgt, wieviel der Werbevermarkter an den Plugin-Hersteller zu zahlen bereit ist.

Dafür ist die Nutzung der Werbeblocker allerdings auch kinderleicht. Nach der Installation analysieren sie im Hintergrund die Webseiten und liefern nur noch das, was ohne Werbung ist. Will man eine Werbung dennoch sehen, kann man das für jede einzelne Webseite oder eine ganze Domain freischalten.

Bei aller Kritik wird allerdings auch die teilweise scheinheilige gegenüber der Internetwerbung deutlich. Jeder will alles absolut kostenlos, erwartet aber auch ein Maximum an Leistung. So sollen beispielsweise die Filterlisten der Werbeblocker ständig gepflegt und aktuell sein, aber niemand mag diese Arbeit bezahlen. Webseiten sollen aktuelle Artikel, Ratgeber und Videos veröffentlichen, ohne dass dafür irgendeine Leistung erbracht wird. Dass das nicht richtig funktionieren kann, sieht man an Konkurrenzprodukten. So gibt es mit Adblock Edge beispielsweise eine Kopie von Adblock Plus, die allerdings komplett auf die Option verzichtet, nicht aufdringliche Werbung zuzulassen. Doch unterm Strich zeigt sich dann, dass dieses Plugin mehr Werbung als das kritisierte Vorbild anzeigt. Die Filterlisten sind einfach nicht aktuell genug.

Bildergalerie Werbeblocker für Firefox

Tipp: 

Wer tatsächlich nirgends Werbung sehen will, kann auf das Plugin-Icon klicken, dort Filtereinstellungen wählen und den standardmäßigen Haken bei “Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen” entfernen. Ab sofort wird dann jegliche Werbung ausgeblendet.

Adblock Plus
Entwickler: Wladimir Palant
Preis: Kostenlos

Hat dir "Werbeblocker für Firefox - installieren und benutzen" von Marco Kratzenberg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Adblock Plus für Chrome, Adblock Plus für Internet Explorer, AdBlock Plus für Safari, Adblock Plus für Opera, Adblock Plus (Android), Wladimir Palant

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE