Age of Conan: Hyborian Adventures - Director Gaute Godager nimmt seinen Hut

Leserbeitrag
7

(Cpt. Kowski) Gaute Godager, Gründer der Spieleschmiede Funcom verlässt nach 16 Jahren das Unternehmen, um sich neuen Zielen zu widmen. Der nicht eintretende Erfolg bei Age of Conan: Hyborian Adventures fordert sein erstes großes Opfer.

Age of Conan: Hyborian Adventures - Director Gaute Godager nimmt seinen Hut

In einem Statement meldet sich Goadager zu Wort: “”Ich habe mein bestes getan bei diesem Projektz getan, aber ich habe eingesehen, dass “Age of Conan” einige Elemente beinhaltet, mit denen ich unzufrieden bin. Ich musste etwas unternehmen und das Resultat daraus besteht darin, dass ich Funcom verlasse. Es wird Zeit, dass “Age of Conan” aus einer anderen Perspektive betrachtet wird.””

Weiter lautet es in dem Statement: “”Die letzten 16 Jahre waren fantastisch und ich bin sehr stolz darauf, was Funcom in der Zeit alles erreicht hat. Funcom und “Age of Conan” werden immer ein großer Teil von mir sein, aber nun bin ich auf der Suche nach Projekten außerhalb der Spieleindustrie. Ich bin mir sicher, dass “Age of Conans” Zukunft in besten Händen seien wird.””

Der Freigewordene Posten wird nun von Craig Morrison eingenommen, der sich bislang als Game Director und Producer um “Anarchy Online” gekümmert hat. Den Fokus setzt Morrison auf die Belangen der Spieler. Zusätzlich abreiten die Entwickler an frischen Content.

Doch wie steht es um die Zukunft des babarischen MMOs? Kann ein Führungswechsel das vielversprechende Projekt noch retten? Wird “Age of Conan” doch noch seinen zweiten Frühling erleben?

Nun seid ihr gefragt. Welche Fehler wurden bei “Age of Conan” eurer Meinung nach begangen? Was verspricht ihr euch vom Führungswechsel? Seht ihr noch die Chance, das “Age of Conan” ein erfolgreiches Projekt wird? Oder versteht ihr das ganze Gejammer nicht und seid mit dem Spiel total zufrieden? Schreibt eure Meinung in die COMMENTS!

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz