Adobe Photoshop Touch: iOS-Update bringt Schnellauswahl

Fast schon ein Wunder: Photoshop Touch für iPhone und iPad ist noch ohne Software-Abo erhältlich. Vor ein paar Stunden hat Adobe ein Update für die Apps veröffentlicht.

Bilder kombinieren, Effekte hinzufügen, und die Ergebnisse in Sozialen Netzwerken veröffentlichen – das sind die Hauptaufgaben von Photoshop Touch. Adobe bietet mit der App Werkzeuge auf den iOS-Geräten, die bereits von den Desktop-Versionen des renommierten Bildbearbeitungsprogramms Photoshop bekannt sind. Damit steht neben dem kostenlosen Photoshop Express ein wesentlich umfangreicheres Bildbearbeitungswerkzeug des Entwicklers für iOS zur Verfügung.

Update für Photoshop Touch (iPhone- und iPad-App)

Adobe hat weitere Pinseltypen „für optimierte Korrekturen und zum Zeichnen“ sowie das Schnellauswahlwerkzeug in die App integriert. Letzteres ist so ähnlich aus der Desktop-Version von Photoshop bekannt. In Textfeldern können wir nun die iOS-Schriftarten verwenden.

Nicht gespeicherte Dokumente werden nun automatisch wiederhergestellt – falls das nach Abstürzen überhaupt noch notwendig ist: Beim Synchronisieren und bei geringem Speicherplatz soll Photoshop Touch in der neuen Version nicht mehr abstürzen.

Das Update vom Mai 2014 betrifft sowohl die iPhone-, als auch die iPad-App. Die Neuerungen halten sich also in Grenzen. Adobe ist jetzt bei Version 1.2 der iPhone-App angelangt – seit Februar 2013 gibt es sie. Die Tablet-Anwendung stammt von Mai 2012 und trägt die Nummer 1.6.

Weitere Funktionen von Photoshop Touch auf iPhone und iPad

Zu den Hauptfunktionen zählen im Einzelnen:

  • Der Nutzer kann Ebenen einzeln bearbeiten und Deckkraft und Reihenfolge verändern (Bild unten).
  • Auswahlwerkzeuge und Automatiken helfen beim Freistellen von Objekten.
  • Sogar Haare sollen durch die Kantenverbesserung mit dem Finger ausgewählt werden können.
  • Farbtöne und Farbbereiche von Bereichen, Ebenen oder dem gesamten Bild werden über Gradiationskurven angepasst.
  • Aus Photoshop bekannte Filter und Effekte sind in der App integriert, darüber hinaus gibt es auf die Fingeranwendung optimierte Spezialeffekte.
  • Textfelder können angelegt werden.

Das Dateiformat ist laut Hersteller ab Desktop-Software Photoshop CS5 kompatibel. Der Grafiker kann also die Bilder aus der App auf dem Mac oder Windows-PC weiterbearbeiten. Für den einfachen Datenabgleich setzt Adobe auf seinen eigenen Synchronisationsdienst, die Creative Cloud.

Doch auch eine Anbindung an Soziale Netzwerke wie Facebook hat das Software-Unternehmen integriert. Dort können nicht nur Bilder veröffentlicht werden, sondern über die Bildersuche Fotos gesucht werden.

Download von Photoshop Touch (iOS)

Für iPhone und iPad gibt es jeweils eine eigene App. Im Gegensatz zu Adobe Lightroom für iOS benötigen wir kein Abonnement der Creative Cloud.

Download von Photoshop Touch für iPhone:

Download von Photoshop Touch für iPad:

Adobe Photoshop Touch
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 8,99 €

Auch eine Android-App ist verfügbar.

Das kostenlose Adobe Photoshop Express gibt es weiterhin, sowohl für Android als auch für iOS (iPhone und iPad). Alle Infos zur Desktop-Version von Photoshop haben wir auf der Photoshop Download-Seite zusammengefasst.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!
von
Weitere Artikel zu Adobe Photoshop Touch: iOS-Update bringt Schnellauswahl
  1. Adobe Webinar: Adobe Creative Suite 6 & Touch Apps

    von Sven Kaulfuss
    Adobe Webinar: Adobe Creative Suite 6 & Touch Apps

    Bei GIGA kann man tatsächlich etwas lernen: Nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 29.08.2012 (Mittwoch). Wir begrüßen bei uns im TV-Studio Alex Ciorapciu – Systems Engineer bei Adobe und somit bestens qualifiziert als Trainer für unsere Leser und Zuschauer...

  2. Creative Cloud: Adobes Dienst für Kreative

    von Katharina Sckommodau
    Creative Cloud: Adobes Dienst für Kreative

    Laut Adobe will die Creative Cloud zukünftig die Grafik-Anwendungen, verschiedene Dienste und eine Community bündeln, auf die die Anwender dann online zugreifen können. Einige Funktionen stehen bereits jetzt zur Verfügung.

  3. Adobe Touch Apps: Creative Suite im Kleinformat

    von Sebastian Trepesch
    Adobe Touch Apps: Creative Suite im Kleinformat

    Neues vom Photoshop-Hersteller: Adobe hat sechs Apps für iPad und Android angekündigt. Angeführt werden die Anwendungen von Adobe Photoshop Touch, das laut Entwickler nun erstmalig die bewährte und leistungsstarke Bildbearbeitungstechnologie von Adobe Photoshop...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz