Neues AirPort-Dienstprogramm: Hinweise auf neue Hardware

Florian Matthey
5

Neue AirPort- und Time-Capsule-Basisstationen kündigten sich bereits vor Apples Worldwide Developers Conference (WWDC) an, auch eine Woche nach dem Event lassen die neuen WLAN-Router aber noch auf sich warten. Ein neues AirPort-Dienstprogramm enthält nun jedoch deutliche Hinweise auf neue Hardware. Derweil könnte Apple den Namen “AirPort” in OS X Lion durch den geläufigeren Begriff “Wi-Fi” ersetzen.

Das neue AirPort-Dienstprogramm 5.5.3 bietet auf den ersten Blick nur eine kleinere Neuerung: Es soll ein Problem beheben, das die Software beim Setup-Vorgang zum Abstürzen bringen konnte. Das Update ist 10,8 Megabyte groß, Mindestvoraussetzung ist Mac OS X 10.5.7.

Wer sich aber die Konfigurationsdateien des Programms ansieht, findet dort deutliche Hinweise auf neue Hardware: Zum einen erwähnen die Einstellungen die Geräte “Time Capsule 802.11n (4th Generation)” und “AirPort Extreme 802.11n (5th Generation)” – die es beide noch nicht gibt. Auch sehen die Einstellungen einen Dialog vor, dass die Basisstation Apple-Software-Updates heruntergeladen habe, so dass diese für Teilnehmer des Drahtlos-Netzwerks bereit stünden.

Dass Apple die nächste Generation der WLAN-Hardware mit einer unterstützenden Funktion für System-Updates ausstatten könnte, machte bereits im Rahmen der Spekulationen vor dem Start der WWDC die Runde. Auch gab es Überlegungen zu einer irgendwie gearteten Anbindung an Apples iCloud-Angebot – auch hier könnten die WLAN-Router als eine Art Cache für verbundene Rechner und iOS-Geräte zum Einsatz kommen.

Auch, wenn der Nachfolger des aktuellen AirPort-Extreme-Modells den Konfigurationsdateien zufolge noch den Namen “AirPort” tragen wird, scheint Apple Drahtlosverbindungen als solche in Zukunft als “Wi-Fi” bezeichnen zu wollen. Wer von einem Windows-Rechner zu einem Mac wechselt, dürfte sich in den letzten Jahren ohnehin gefragt haben, um was es sich bei einem “AirPort” eigentlich handeln dürfte. Apple bezeichnet die Geräte daher schon auf der eigenen Website mittlerweile als Wi-Fi-Basisstationen, mit OS X Lion soll das auch im Betriebssystem selbst der Fall sein. Auf den iOS-Geräten ist ohnehin seit jeher von Wi-Fi die Rede.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz