Google-Event: Android 3.0 Honeycomb mit Videochat, Hardware-Beschleunigung [Update: Video]

Daniel Kuhn
9

Wir haben uns mit euch zusammen das Google Event zur Vorstellung von Android 3.0 “Honeycomb” angeschaut. Viele der vorgestellten Features waren bereits schon vorher bekannt, einige davon wurden aber im Detail vorgestellt. Interessante neue Funktionen sind das stark verbesserte Multitasking, Hardwarebeschleunigung, die tollen neuen Widgets und natürlich die Video-Chat-Integration.

Google-Event: Android 3.0 Honeycomb mit Videochat, Hardware-Beschleunigung [Update: Video]

Für alle, die gestern nicht live dabei sein konnten oder nicht genug von den neuen Features bekommen können, gibt es den kompletten Mitschnitt der Android-Pressekonferenz jetzt auch als YouTube-Video zum In-Ruhe-nochmal-ansehen.

Multitasking wird in Android 3.0 “Honeycomb” deutlich verbessert. Die neue Benachrichtigungsleiste bietet jetzt einfachen Zugriff auf alle laufenden Apps und auch auf bestimmte Funktionen wie z.B. neue Nachrichten und Musik-Player-Steuerung. Insgesamt erinnert das Interface von Honeycomb bereits stark an ein Desktop-OS mit Widgets.

Klassische Android-Apps, die für Smartphones geschrieben wurden, laufen auch unter Honeycomb problemlos. Das wurde mit unserem Lieblingsspiel Fruit Ninja demonstriert. Google will die Entwickler aber ermutigen, Apps auch speziell auf Tablets zuzuschneiden, wie z.B. bei der neuen Google Mail-App.

Hardwarebeschleunigung und Renderscript sorgen für schnelle und geschmeidige Animationen im gesamten System. Wir uns in Zukunft also auf einige beeindruckende neue Apps freuen.

Widgets werden ein deutlich größerer Bestandteil der Homescreens in Honeycomb. Die eigentliche App rückt dadurch immer mehr in den Hintergrund, da der Nutzer einen direkteren Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und Information hat, ohne die App öffnen zu müssen. Widget-Entwickler können auch “gestapelte Widgets” anlegen, mit denen auf dem Homescreen etwa durch einen Stapel Bücher gescrollt werden kann. Entsprewchende APIs werden veröffentlicht.

Videochat ist endlich in Android integriert. Es sah in der Demonstration zwar nicht allzu beeindruckend aus, aber das ist wahrscheinlich ein generelles Problem, wenn man ein 1,3 Megapixel-Bild auf ein 10-Zoll-Display vergrößert... Ob die Videochat Funktion auch in Android 2.3 “Gingerbread” integriert wird ist leider nicht bekannt, da aber alle neuen Android-Smartphones (außer dem Sony Ericsson Xperia Arc) mit Frontkamera ausgestattet werden dürfte das auch nur noch eine Frage der Zeit sein... Außerdem treibt HTC momentan die Integration von Skype mit Videochat voran, Google muss also noch nachlegen, um gegen Skype und Facetime berstehen zu können.

Es wurde eine neue, kostenlose App des US-Nachrichtensenders CNN vorgeführt. Diese wirkte sehr übersichtlich und mit der Integration von Videos interaktiv. Jeder Nutzer kann News-Inhalte als Text oder Video erstellen und über die App zu CNN hochladen.

Desweiteren wurden einige Apps von Disney vorgeführt. So zum Beispiel das vom iPhone bekannte Tap Tap Revenge, in dem man für zusätzliches Geld Songs von Bruno Mars und anderen Disney-Musikproduktionen runterladen kann.

Was hat euch am besten gefallen, was gar nicht? Eure Meinung in die Kommentare.

Weitere Themen: Update, Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz