Android 5.0 – Bekommt Key Lime Pie ein übergreifendes Messengersystem?

Google Chrome hat in der Developer-Version die ersten Google Now Integrationen bekommen. Wer allerdings ein paar Dinge in den letzten Wochen zusammenzählt, könnte dahinter mehr vermuten als auf dem ersten Blick. Was kommt da zur Google I/O auf uns zu?

Android 5.0 – Bekommt Key Lime Pie ein übergreifendes Messengersystem?

Demnächst können wir also Termine und Aktienkurse übersichtlich im Browser einsehen oder uns benachrichtigen lassen. Für Googles eigenes Chrome OS sicher eine sinnvolle Erweiterung. Doch war da nicht erst etwas mit Chrome und Android? Stimmt, ein Chromoid hat sich auf dem Google Campus platzieren lassen und brachte wilde Gerüchte mit sich.

Eine Android-Laufzeitumgebung innerhalb des Chrome Browsers wurde auch von uns vermutet und machte in der Bloggosphäre dann auch den größten Teil der Spekulationen aus. Doch mit Google Now, einer direkten Integration eines Android Features, sollten wir den Faden noch etwas weiter spinnen.

Einheitliches Android Messengersystem

Blackberry kann Android Apps abspielen, hat aber auch ein eigenes Messengersystem. WhatsApp ist unglaublich einfach, hat aber kein Web-Interface und Apple hat iMessage, das geräteübergreifend (am Mac ab Mountain Lion) Nachrichten verschicken kann.

Google könnte in die kommende Android Version ein Nachrichtensystem integrieren, dass nicht nur über alle Android-Geräte, sondern auch im Chrome Browser läuft und damit Konkurrenten wie WhatsApp und Konsorten unnötig machen. Dazu zählt dann auch die Samsung Alternative ChatOn oder Angebote wie Hike, Line, Joyn. Auch die Google-eigenen Messenger wie GTalk und Google+ könnten komplett in diesen Dienst integriert werden. Gut möglich wäre auch, dass Google den G+ Messenger vollständig in Android integriert und diesen Messenger (und das eigene Social Network) darüber weiter etablieren will.

François Beaufort

Google würde wegen einer einfachen Google Now Integration oder selbst wegen einer Android Laufzeitumgebung im Chrome Browser keinen Chromoid auf den Campus bauen lassen, zumindest glaube ich persönlich das nicht. Ich vermute, die Jungs haben noch weitaus mehr damit vor, als wir uns vorstellen können und (Ubuntu lässt grüßen) vielleicht sehen wir ja doch eine Desktop-Version a la Chrome OS im kommenden Android 5.0.

Eine kurze Nachfrage bei unseren Entwicklern, was man mit der neuen Desktop Notification API im Chrome so alles anstellen könnte, bestätigte meine Vermutungen. Was meint ihr?

 

Ideengeber: Mobiflip

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz