Key Lime Pie - Update für alle Gingerbread Smartphones?(Gerücht)

Jens Herforth
9

Ein Google Insider von VR-Zone hat ein paar Worte über die kommende Android Version Key Lime Pie verloren. Da es sich um ein Gerücht handelt, sollte man die folgende Aussage mit einer entsprechenden Skepsis lesen. Dennoch spricht einiges dafür, dass Google Key Lime Pie auch für schwache Geräte kompatibel macht.

Mit Ice Cream Sandwich gab es einen Cut zwischen den Android Versionen. Viele Einsteiger-Smartphones konnten die Systemvoraussetzungen nicht erfüllen und damit kein einziges Update bekommen. Das ist auch der Grund für die große Aufspaltung aller Android Smartphones zwischen Gingerbread, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean. Diese Fragmentierung ist auch für Entwickler problematisch, da die Apps nicht nur auf diverse Displaygrößen, sondern auch noch auf unterschiedliche Android Versionen angepasst werden müssen.

Android-Verteilung

Nun wird Google angeblich versuchen, die nächste Version von Android auch für sehr schwache Geräte ab 512 MB Arbeitsspeicher verfügbar zu machen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Entwicklungsländer bieten eine ganze Menge Käufer-Potential für Google und die Geräte helfen dort mit Wettervorhersagen und allerlei notwendigen Informationen zum Gesundheitswesen und der  landwirtschaftlichen Situation. Außerdem beinhalten Aktualisierungen seitens Google auch immer Sicherheitsupdates, Fehler werden behoben aktuelle Dienste von Google und Co. werden verfügbar.

Ob Key Lime Pie ein neues Zeitalter minimaler Fragmentierung einleiten wird, bleibt abzuwarten. Da aber wirklich oft seitens Google gesagt wurde, das man Probleme wie Akkulaufzeit, Fragmentierung und Haltbarkeit der Smartphones angehen möchte, klingt dieser Schritt plausible. Bleibt nur noch zu hoffen, dass auch die Hersteller hinterher kommen und ihre Produktpalette entsprechend anpassen.

Quelle: vr-zone via

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });