Android for Work: Business-Tools für den Arbeitsalltag

Beschreibung

Mit Android for Work hat Google Werkzeuge entwickelt, das aus Smartphones und Tablets effiziente Business-Geräte werden lässt. Kernfeature von Android for Work sind strikt getrennte Umgebungen für die Arbeit auf der einen und private Nutzung auf der anderen Seite. Ebenfalls wichtig ist die zentrale Administrierbarkeit aller Geräte durch die Firmen-IT oder einen Administrator.

Mit Android for Work kann ein eigenes Arbeitsprofil mit einem Android-Smartphone eingerichtet werden. Damit findet eine klare Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Inhalten statt. Auch in einem Netzwerk, das von einer Firmen-IT betreut und überwacht wird, hat diese in keiner Form Zugriff auf die persönlichen Daten des Geräts. Der Vorteil an der Nutzung des eigenen Geräts ist, dass keine Umgewöhnung stattfinden muss und von Anfang an mit vertrauten Tools gearbeitet werden kann.

Video: Überblick zu Android for Work

320
Introduction to Android for Work.mp4

Business-Apps und Google Play for Work

Android for Work wird von Smartphones und Tablets nativ unterstützt, auf denen mindestens Android 5.0 Lollipop als Betriebssystem installiert ist. Ältere Android-Versionen ab 4.0 werden über eine separate Android for Work-App unterstützt.

The app was not found in the store.

In einer eigenen Sektion des Play Store, der für Nutzer de Firmenprofils freigegeben ist, gibt es zahlreiche Apps, die für die Arbeit nützlich sein können: Mit dem Adobe Acrobat Reader kann man bequem Dateien in PDF-Formaten lesen oder erstellen, mit Box Dateien sicher und anderen Nutzern zur Verfügung stellen. Mit Concur behält man Überblick über Einnahmen und Ausgaben und mit verschiedenen Apps zur Zeiterfassung kann überprüft werden, wie viel Zeit Mitarbeiter für bestimmte Arbeitsschritte aufwenden. Darüber hinaus können mit Android for Work auch eigens entwickelte interne Apps eines Unternehmens über Google Play for Work verteilt und aktualisiert werden.

Neue Android for Work-Features unter Android 6.0 Marshmallow

Mit der neuen Version des Betriebssystems wurde auch Android for Work mit neuen Features ausgestattet. Unter anderem gibt es dabei neue Benachrichtigungen, die auf die Arbeit bezogen sind und dann mit einem kleinen Aktenkoffer-Symbol in der Taskleiste versehen werden. Apps, die unter Android fort Work laufen, können beispielsweise ein VPN (Virtuelles privates Netzwerk) nutzen, während nicht beruflich genutzte Apps weiter die herkömmliche Internetverbindung verwenden.

Die Firmen-IT kann den Zugriff auf individuelle Apps zu jedem Zeitpunkt freigeben oder einschränken, Zugang und Zertifikate kontrollieren oder Dritthersteller-Apps dazu verwenden, dass Zertifikate installiert werden. Zudem kann die IT den Datenverbrauch eines Geräts überwachen, Apps installieren oder deinstallieren ohne dass der Nutzer eingreifen muss und die Updates für die Geräte definieren.

Partner und Programme für Android for Work

Android for Work kann nur mithilfe eines EMM-Partners genutzt. EMM steht für Enterprise Mobility Management und beschreibt den Ansatz, Smartphones und Tablets für Mitarbeiter nutzbar zu machen. Eine umfassende Liste der Partner, die Unternehmen mit EMM unterstützen, findet man auf der Webseite von Android for Work. Auch Googles eigene Lösung „Google Apps for Work“ unterstützt Android for Work.

Nützliche Links zu Android for Work

von

Alle Artikel zu Android for Work
  1. Android for Work: Google startet Plattform für Unternehmen

    Tuan Le 1
    Android for Work: Google startet Plattform für Unternehmen

    Google hat seine Arbeitsplattform Android for Work offiziell vorgestellt. Künftig sollen Unternehmen diese als IT-Sicherheitslösung verwenden können, um die sichere Nutzung und Verwaltung von Smartphones als Arbeitsgeräte gewährleisten zu können.