3 Thermometer-Apps für Android im Test – von sinnlos bis überflüssig

Peter Drimal
1

Ob Himmelsrichtung, Puls oder sogar Radioaktivität – das Smartphone ersetzt so manches separate Messinstrument und spart damit ordentlich Platz und Geld. Bei der Suche nach einer funktionierenden Thermometer-App macht sich allerdings schnell Ernüchterung breit. Und das liegt weniger am Mangel fähiger Programmierer sondern eher am Smartphone selbst.

3 Thermometer-Apps für Android im Test – von sinnlos bis überflüssig

Keine Thermometer-App misst korrekt

Um es vorwegzunehmen: Es gibt keine App, die aus einem x-beliebigen Smartphone ein zuverlässiges Thermometer macht – auch wenn einige Apps dies gerne anpreisen. Die verbauten Sensoren messen (besser gesagt überwachen) im allgemein die Temperatur von CPU bzw. GPU und geben so Aufschluss über die Systemlast. Bei 3D-Anwendungen im Dauerbetrieb misst das Smartphone folglich selbst im tiefsten Winter eine kuschlige Temperatur im zweistelligen Bereich. Um einen einigermaßen zuverlässigen Wert zu bekommen, müsste man das Telefon für längere Zeit ohne große CPU-Last liegen lassen und anschließend messen. Und selbst dann ist das Ergebnis eher grober Richtwert denn tatsächliche Temperatur. Nichtsdestotrotz haben wir drei Apps getestet, die die Temperatur auf verschiedenem Wege bestimmen.

Thermometer von Mobiquité – ohne Internet nutzlos

Thermometer ist seit 2009 DIE EINZIGE Anwendung, die die Außentemperatur auf ein Zehntel genau für die Position, in der Sie sich befinden, liefert – und das weltweit und in Echtzeit.” Vollmundige Versprechen, die der Hersteller da im Google Play Store von sich gibt. Möglich machen soll dies die Auswertung von Messwerten verschiedener meteorologischer Messstationen in der Umgebung. Wenn man es genau nimmt, ist die App (wie viele andere Thermometer-Apps auch) also kein Thermometer. Schließlich misst sie nichts, sondern bestimmt die aktuelle GPS-Position und holt sich die Wetterdaten aus dem Internet – ist also ohne Datenverbindung oder GPS also völlig nutzlos. Obendrein ist die kostenlose Version mit Werbung überladen.

Im Test lag die Außen-Temperatur recht nahe am tatsächlichen Wert, das hätte aber jede andere Wetter-App auch fertiggebracht.

Thermometer (Kostenlos)
Entwickler: Mobiquité
Preis: Free

Thermo – viel Werbung, wenig Temperatur

Beim ersten Start der App Thermo von Antonio Tonev (Tonee) erscheint der Hinweis, dass ein Icon zur Suche auf dem Homescreen hinzugefügt sowie eine Veränderung der Browser-Einstellungen bzw. des Standard-Suchanbieters vorgenommen werden. Eigentlich sollte man hier direkt abbrechen und die App deinstallieren. Wir haben uns dennoch an einen Test gewagt.

Um das Thermometer zu kalibrieren, soll die Raumtemperatur mit einem richtigen Thermometer gemessen und die Differenz zum Messwert der App angegeben werden. Da das Smartphone aber je nach Prozessorlast unterschiedliche Abweichung zur Umgebungstemperatur aufweist, ist im Prinzip bei jedem Start von Thermo eine erneute Kalibrierung notwendig. Da darf man dann zu Recht den Sinn der App hinterfragen. Denn wenn ich bereits ein Thermometer in der Hand habe, kann ich mir die App getrost klemmen. Die Ergebnisse waren nach dem Kalibrieren relativ genau (+/- 1 Grad)…welche Überraschung.

Thermometer von Wintrino

Machen wir es kurz – auch diese App macht nichts anderes, als die Temperatur des Gerätes anzuzeigen, verspricht aber zumindest auch nichts Gegenteiliges. Aber auch hier ist der Anteil von Werbung  eindeutig zu viel.

Thermometer von Wintrino

Thermometer
Entwickler: Wintrino
Preis: Free

Temperaturmessung via Bluetooth- oder WLAN-Sensor

Wirklich zuverlässig zum digitalen Messen der Temperatur ist schlussendlich nur ein externes Thermometer, das via Bluetooth oder WLAN die Messdaten sendet. Damit ließe sich also beispielsweise bei unterschreiten einer bestimmten Außentemperatur eine Warnung am Smartphone ausgeben.  Unter anderem vertreibt netatmo solche Geräte. Allerdings auch zu stolzem Preis.

Um die reine Device-Temperatur (zusammen mit zahlreichen anderen Sensor-Werten) auszulesen, empfehlen wir eher einen Blick auf AndroSensor oder ähnliche System-Apps.

 

Falls ihr euch fragt, wie denn nun eigentlich eine Thermometer-App funktioniert, lest auch Jonas Artikel Wie funktionieren eigentlich: Thermometer-Apps

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID