Android 2.4: Schon im April, kein "Ice Cream"?

Frank Ritter
2

Die Webseite pocket-lint.com will aus internen Kreisen des Hardware-Herstellers Viewsonic diverse pikante Details zu Android 2.4 erfahren haben. Das Update soll vor allem die App-Kompatibilität zu Multicore-Apps für Smartphones sicherstellen. Das Update wird des weiteren nicht “Ice Cream” heißen, dafür aber schon im April 2011 erscheinen.

Android 2.4: Schon im April, kein "Ice Cream"?

Die meist gut informierten Redakteure von pocket-lint wollen ihre Neuigkeiten direkt von Viewsonic erfahren haben. Die Informationen widersprechen so ziemlich allem,. was wir bisher über Android 2.4 zu wissen glaubten. Hier alle Punkte, die pocket-lint in Erfahrung bringen konnte, in der Übersicht:

  • Das Update auf Android 2.4 wurde auf den April vorgezogen.
  • Android 2.4 hat den Zweck sicherzustellen, dass Apps, die für Dual Core-CPUs und Android 3.0 “Honeycomb”-Tablets geschrieben wurden, auch auf Smartphones mit Singlecore-CPU laufen.
  • Ansonsten wird es keine großen Änderungen gegenüber Android 2.3 “Gingerbread” geben.
  • Sehr wahrscheinlich ist dieser Versionssprung auch der Grund, warum noch kein Gerät mit Android 2.2 “Froyo” auf Android 2.3 “Gingerbread” aktualisiert wurde. Version 2.3 wird mutmaßlich von den meisten Herstellern übersprungen, damit die Nutzer ab April zeitnah ihre Geräte auf Android 2.4 aktualisieren können.
  • Android 2.4 wird nicht “Ice Cream”, sondern weiterhin “Gingerbread” heißen. “Ice Cream” wird möglicherweise die Versionsnummer 3.1 tragen und als Update für Honeycomb dienen.
  • Die 2er-Versionsfamilie von Android wird zunächst Smartphones vorbehalten bleiben, die 3er-Sparte Tablets.
  • Das erste Gerät mit Android 2.4 wird das Smartphone ViewSonic ViewPad 2.4 sein. Die bereits auf der CES 2011 bekannt gewordenen Spezifikationen lesen sich nicht allzu aufregend: 4,1-Zoll-Display mit 800×480, Flash 10.1, 720p-Videoaufzeichnung, Mini-HDMI-Grafikausgang, 5MP-Kamera, BT 2.1, WLAN mit n-Standard, Qualcomm MSM 5255-CPU mit 1 GHz, 512 MB Ram. Auf der CES 2011 wurde das Gerät noch mit Android 2.2 “Froyo” angekündigt. Die Fotos lassen immerhin auf ein Smartphone mit recht ansprechendem Design schließen.

viewsonic-viewpad-4

pocket-lintviewsonic-viewpad-4

Wie viel an diesen Gerüchten dran ist, muss sich noch zeigen, zumindest klingt die Berichterstattung von pocket-lint aber glaubhaft und deckt sich größtenteils mit Insider-Informationen von phandroid, die Ende letzter Woche verkündet wurden. Warum das neue offizielle Google-Handy allerdings wieder nur eine Single-Core-CPU hat, erscheint uns fragwürdig.

Immerhin ist es ein geschickter Schachzug, dem vermutlich zeitnah erscheinenden Apple iPhone 5 ein Gerät entgegenzusetzen, dem man beim besten Willen nicht mehr vorwerfen kann, schlecht designt oder billig verarbeitet zu sein — die simple Eleganz des Viewsonic-Geräts überzeugt uns, zumindest insoweit man dies von den vorhandenen Fotos einschätzen kann. Ebenfalls klug ist es, den Herstellern für ihre Geräteupdates ein wenig Vorlaufzeit zu geben. Eine Updatepolitik, die alte Geräte oft erst Monate nach dem Start einer neuen Android-Version, wenn überhaupt, auf den aktuellen Stand aktualisisert, ist einer der größten Kritikpunkte an Samsung, HTC, Motorola und Co.

Pocket-lint: Android 2.4 coming April, leaving 2.3 dead on arrival – not Ice Cream

Weitere Themen: Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });