Android - TouchPad-Anpassungen von Android machen Fortschritte

commander@giga

Käufer des HP TouchPad dürften nach der Ankündigung HPs, die Produktion der webOS-Hardware einzustellen, ein flaues Gefühl in der Magengegend bekommen haben, wussten sie doch nicht, wie es um die Zukunft des Betriebssystems webOS selbst gestellt ist. Nach der Preissenkung und dem Ansturm auf das TouchPad haben sich dann aber einige Android-Fans an die Arbeit gemacht und Googles Betriebssystem auf HPs Tablet portiert.

Android - TouchPad-Anpassungen von Android machen Fortschritte

Während vor kurzem noch nur ein Boot von Android möglich war, was an sich schon ein großer Erfolg ist, haben die Entwickler mittlerweile auch den Touchscreen des TouchPad erfolgreich angezapft. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung einer webOS-Alternative erledigt. Aktuell arbeiten unter anderem das Team von Touchdroid und die Macher der CyanogenMod an der Weiterentwicklung und nutzen dafür das altbekannte Android 2.3.5 Gingerbread.

Bislang noch nicht unter Android lauffähig ist allerdings der WiFi-Chip im TouchPad, der Zugang zum Internet läuft daher über USB. Auch allgemein dürfte noch ein wenig Arbeit vonnöten sein, bis Android auf dem TouchPad alltagstauglich ist.

Folgendes Video zeigt den Fortschritt der Touchdroid-Programmierer:

Hier ist das Video der CyanogenMod-Entwickler:

Team Touchdroid hatte bereits Anfang September eine Dual-Boot Konfiguration des TouchPad gezeigt, so dass man nicht zwangsläufig auf webOS verzichten muss:

Unterdessen ist ein kleiner Zwist entstanden, woher die Touchdroid-Entwickler den Code für den Touchscreen herbekommen haben. Ihnen wird vorgeworfen, den Code beim CyanogenMod geklaut zu haben. Touchdroid hingegen sagt, dass sie den Code bei Pastebin gefunden haben.

Habt ihr euch noch ein TouchPad sichern können? Was sagt ihr zum Android-Port auf HPs TouchPad? Sinnvolle Alternative oder würdet ihr doch lieber bei webOS bleiben?

Weitere Themen: Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz