Der Tag in Droidland (Donnerstag, 21.04.2011)

Daniel Kuhn

TGIF? Nein: TGIT! Ja, heute ist Donnerstag und morgen ist Wochenende. Langes Wochenende. Das haben wir als Redaktion auch gerade bitter nötig, damit wir nach den Feiertagen wieder genug Energiereserven haben, um euch zügig mit aktuellen Meldungen versorgen zu können. Aber auch über die Feiertage wird es hier ein paar Artikel geben, die wir bereits in den letzten Tagen vorbereitet haben, es lohnt sich also hin und wieder mal vorbei zu schauen.

Software-Meldungen:

Rovio hat per Twitter bekannt gegeben, dass im Oster-Update von Angry Birds Seasons mehr Bonus-Levels versteckt sind, als je zuvor. Da Ostern ja eh alle auf Eiersuche sind, könnt ihr also gleich noch nach ein paar weiteren, goldenen Eiern suchen.

Auch das tolle Retro-Plattform-Spiel Meganoid hat ein kleines Oster-Update bekommen. Statt Diamanten muss man jetzt nach Ostereiern suchen. Nette Idee. Wenigstens muss man diese virtuellen Eier nicht alle essen, wenn man sie gefunden hat.

Für die beliebte Tastatur SwiftKey gibt es eine neue Testversion, die neben ein paar Verbesserungen in der Wortvorhersage und Batterielaufzeit auch einen neuen Fokus auf Personalisierung bekommen. Der Umgang mit Google Mail, Twitter und Facebook Daten soll jetzt irgendwie mit in die App integriert werden. Viel genauer sind die Aussagen leider bisher nicht.

Hardware-Meldungen:

Qualcomm, uns allen durch die Snapdragon-Prozessoren bestens bekannt hat, wie viele andere Konzerne auch, die Quartalsbilanz vorgelegt und ein besseres Ergebnis erzielt, als erwartet. Wir vermuten, dass es mit dem neuen Dual Core Snapdragon noch mal um einiges besser laufen wird.

Das Samsung Galaxy Ace bekommt ein Update auf Android 2.3.3. Woher wir das Wissen? Die Jungs von SamFirmware haben natürlich schon eine Vorabversion in die Finger bekommen. Zumindest der zweite Teil der Information überrascht uns nicht besonders.

Nachdem Sony Ericsson kürzlich die offizielle Webseite zum freischalten der Bootloader der neuen Xperia-Modelle gelauncht hat, ist das Xperia Arc jetzt gerootet. Warum hat denn das jetzt eigentlich so lange gedauert?

Der Palm Pre ist wirklich kein schlechtes Smartphone und auch WebOS ist kein schlechtes mobiles Betriebssystem. Warum also ein Nutzer Android 2.3 auf sein Pre portiert hat ist uns nicht ganz klar, aber irgendwie finden wir es auch wieder gut. Ist ja schließlich Android.

Motorolas Lapdock ist eine gute Idee. Wer aber nicht so viel Geld für die Laptop-Dockingstation ausgeben möchte, kann sich auch anders behelfen. Benötigt wird: Ein Smartphone mit HDMI-Ausgang, sowie Bluetooth Maus und Tastatur. Fertig ist die Alternative. Deutlich günstiger, dafür aber auch nicht annähernd so portabel.

Und zum Schluß noch ein kleiner Beitrag zum Patentstreit zwischen Apple und Samsung. Dass die ganze Sache an sich schon reichlich albern ist, dürfte hier Konsens sein. Wer hat hier jetzt also was von wem geklaut oder kopiert? Wir wissen es nicht.

So, das war‘s für heute. Wir wünschen euch schöne Feiertage.

Hat dir "Der Tag in Droidland (Donnerstag, 21.04.2011)" von Daniel Kuhn gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • o2-Kundennummer finden – so gehts

    Wenn ihr die o2-Kundenbetreuung kontaktiert, braucht ihr eure o2-Kundennummer, damit euch das Service-Team schnell zu eurem Vertrag oder anderen Fragen weiterhelfen kann. Liegt eine aktuelle o2-Störung vor oder wollt ihr euren o2-Vertrag kündigen, könnt ihr für nähere Informationen einfach die o2-Hotline anrufen. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr sie und eure persönliche Kundenkennzahl findet. mehr

  • Android: Klingelton ändern - Anleitung

    Mit einem eigenen Klingelton könnt ihr eure Android-Smartphone individualisieren. So kann man etwa das Lieblingslied erklingen lassen, sobald ein Anruf eingeht. Wir zeigen euch, wo ihr die Einstellung für den neuen Klingelton finden könnt. mehr

  • Android: Auf Werkseinstellung zurücksetzen (bebilderte Anleitung)

    Wenn euer Android-Gerät herumzickt, ist die Rücksetzung auf die Werkseinstellungen manchmal der letzte Ausweg. Aber auch wenn ihr euer Smartphone oder Tablet weiterverkaufen wollt, empfiehlt es sich, das Gerät auf den Werkszustand zurückzusetzen. Durch das Wiederherstellen der Werkseinstellungen werden sämtliche Daten auf dem internen Speicher eures Android-Geräts gelöscht, sodass ihr es quasi wieder in den Auslieferungszustand... mehr