Android 4.0 mittlerweile auf 15,9% aller Geräte

Kamal Nicholas
5

Die Umsetzung für Android 4.0/Ice Cream Sandwich für die einzelnen Geräte nimmt insgesamt doch sehr viel Zeit in Anspruch. Im vergangenen Monat gab es nun aber einen ordentlichen Schub und somit sind es jetzt 15,9% der Android-Geräte, die mit ICS ausgestattet sind.

Android 4.0 mittlerweile auf 15,9% aller Geräte

I scream, you scream, we all scream for Ice Crem. Ach ja, es ist eine wirklich zehrende Angelegenheit. Nutzer regen sich auf, dass Ihre Smartphones kein Update auf Android 4.0/Ice Cream Sandwich bekommen und fragen sich, warum die Hersteller so lange für die Umsetzung für ihre eigenen Geräte brauchen. Am 2. Juli, also genau vor einem Monat, waren es somit immer noch nur 10,9 Prozent aller sich im Umlauf befindlichen Geräte, die das Update auf ICS erhielten.

Innerhalb des letzten Monats gab es nun aber einen ganz ordentlichen Sprung  um fast 46% und somit wären jetzt 15,9% aller Android-Geräte mit der begehrten Eiscreme ausgestattet. Begründen lässt sich dies natürlich einerseits damit, dass einige sich im Umlauf befindliche populäre Geräte endlich das Update erhalten haben, andererseits aber natürlich auch, weil das Samsung Galaxy S3 auf dem Markt erschienen ist und das ein oder andere ältere Smartphone ersetzt hat.

Alles in allem sind 15,9 Prozent natürlich noch eher wenig, allerdings impliziert dieser Schub doch, dass aktuellere Versionen von Googles mobilem Betriebssystem endlich eine größere Bedeutung bekommen.

An erster Stelle der Liste steht weiterhin Android 2.3, auch bekannt als Ginger Bread, mit 60,6%. Android 2.2/Froyo kommt durch die Veränderung auf nur noch 15,5%, Android 2.1/Eclair sinkt von 4,7% auf 4,2%. Da tut sich was. Endlich.

Auch Ihr wollte das Samsung Galaxy S3 Euer eigen nennen? Danns chaut mal hier: 

 

Quelle: mobileburn

Weitere Themen: Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz