CyanogenMod 9: Kompatibilitäts-Tabelle für das Custom-ROM

Andre Reinhardt
4

Smartphones auf Android 2.3 Basis sind wie Brötchen von Gestern. Android 4.0 Ice Cream Sandwich war einfach ein riesiger Sprung nach vorne. Doch die offiziellen Updates sind von den meisten Herstellern noch nicht veröffentlicht und viele Geräte werden überhaupt keinen Versionssprung erhalten. Für beide Fälle gibt es in der Androidwelt eine Lösung, die sich Custom-ROMs nennt.

CyanogenMod 9: Kompatibilitäts-Tabelle für das Custom-ROM

Also Betriebssystem-Varianten, die von fleißigen und talentierten Mod-Teams auf die Beine gestellt werden. Das umgeht eine Wartezeit oder eine komplette Ausgrenzung von einem Update. Der Haken bei der Sache ist bekanntermaßen der Garantieverlust nach dem Einspielen einer solchen ROM. Viele gehen aber gerne das Risiko ein, wenn sie dadurch ein Gerät mit mehr Geschwindigkeit und Funktionen bekommen.

Erste Anlaufstelle für das ROM der Wahl ist das CyanogenMod-Team. Diese arbeiten fleißig an der CyanogenMod 9-Version, welche auf Android 4.0 basiert. Doch wie kann man nun sicher gehen, dass das gewünschte Gerät mit diesem ROM kompatibel sein wird? Diese Frage hat sich das Team gestellt und mit der Grafik unter diesen Zeilen beantwortet. Mit dieser könnt ihr selbst überprüfen, ob euer Gerät fit für CM 9 ist. Besitzer mit Smartphones oder Tablets mit lediglich 256 MB RAM gehen leer aus, 512 MB sollten es schon sein.

 

Ein dedizierter Grafikchip ist ebenfalls eine Voraussetzung. Diesen bringen aber die meisten Geräte mit. Außerdem ist ein Indiz für eine mögliche CM9-Variante, wenn das Gerät bereits CM 7 hat oder demnächst bekommen wird. Weitere Faktoren könnt ihr der Grafik entnehmen.

via phandroid.com

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });