Ice Cream Sandwich: Alpha-Custom ROMs für weitere Geräte ehältlich

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereits eine kleine Zusammenfassung präsentiert, für welche Android Geräte bereits erste Ice Cream Sandwich-Custom ROMs erhältlich sind. Da jeden Tag mehrere Geräte hinzukommen, wollen wir euch einen weiteren Überblick über die Arbeit der Entwickler-Community bieten.

Ice Cream Sandwich: Alpha-Custom ROMs für weitere Geräte ehältlich

Wie bei allen Ice Cream Sandwich-ROMs gilt auch bei den hier genannten: Es handelt sich um frühe Alpha-Versionen, bei denen meistens noch einige Features nicht funktionieren. Die Installation ist nur für mutige und experimentierfreudige Nutzer zu empfehlen, alle anderen sollten lieber noch ein bisschen warten, bis es stabile Versionen gibt.

Gestern hatte ich bereits in der „Und sonst so?“-Kolumne gemeldet, dass sowohl für das Samsung Galaxy Tab als auch für den Urvater aller Android-Smartphones, das HTC G1, ROMs aufgetaucht sind. Im Falle des G1 muss das ROM allerdings eher als Proof of Concept gesehen werden, da dies leider nicht mal im Ansatz alltagstauglich ist. Wir versuchen übrigens gerade das ROM auf unserem G1 zu installieren und werden euch natürlich ein Video präsentieren, sobald wir erfolgreich waren.

Auch das Sony Ericsson Xperia X10, das inzwischen offiziell keine Updates mehr erwarten darf, wird gerade auf inoffiziellem Wege auf den neuesten Android-Stand gebracht. Die wichtigsten Funktionen wurden bereits hergestellt, allerdings ist das ROM laut Aussage des Entwicklers noch sehr instabil.

Unser Leser René hat uns netterweise darauf hingewiesen, dass das Android 4.0-ROM für das HTC Desire HD inzwischen einen guten Eindruck macht: Bis auf die Hardware-Beschleunigung scheint soweit alles zu laufen.

Auch das HTC Desire darf sich inzwischen über eine erste Portierung freuen. Diese ist aber laut Entwickler auch noch nicht alltagstauglich, da es derzeit noch ohne Hardware-Beschleunigung, Kamera, USB und einige andere Dinge auskommen muss.

Die Portierung für das HTC Wildfire gleicht ebenfalls einer Großbaustelle: Hier fehlen noch GPS, Bluetooth, WLAN sowie GSM-Konnektivität und viele weitere Funktionen. Hier muss also von einer Installation dringend abgeraten werden.

Als Letzter im Bunde erhält heute auch das Motorola Defy ein erstes Android 4.0 ROM. Der Zustand gleicht dabei dem des HTC Wildfire – es funtioniert so viel nicht, dass eine Installation momentan noch nicht ratsam ist.

Haben wir noch ein Gerät übersehen? Über Hinweise in den Kommentaren freuen wir uns jederzeit.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz