Warum kein Flash in Android 4.0? Google klärt auf.

Andre Reinhardt
9

Das waren noch Zeiten, in denen man sich als Android-Smartphone-Besitzer über das fehlende Flash bei der Apple-Konkurrenz amüsieren konnte. Nun muss man befürchten, das es uns bald genauso ergeht. Denn HTML5 scheint die zukunftsweisende Technik zu sein. Für Android 4.0 gibt´s aber einen Hoffnungsschimmer.

Warum kein Flash in Android 4.0? Google klärt auf.

Wie wir bereits berichteten, stellt Adobe den Flash-Support für mobile Plattformen ein. Anscheinend wird sich also doch die von Apple favorisierte HTML5-Technik durchsetzen. Das mag auf der einen Seite zukunftsweisend sein, auf der anderen jedoch bringt einem das aktuell noch herzlich wenig, denn HTML5 bestückte Internetauftritte sind noch deutlich in der Minderheit. Auf die nervige Flash-Werbung, auf vielen Seiten, bei denen man fast einen Helm braucht, weil sie einen erschlagen könnten, kann man sicher verzichten. Aber viele nützliche Inhalte, wie Videos oder auch simple Design-Aspekte fallen dann ganz weg.

Am Schlimmsten trifft dies jedoch Internetauftritte, die fast gänzlich auf Flash basieren, diese sind aber in der Minderheit. Google teilte jedoch SlashGear nun mit, das die Abwesenheit des Blitzes bei Android 4.0 normal sei. Flash sei noch nicht für Android 4.0 veröffentlicht, so weit sie (Google) aber wissen, wird Adobe Flash für Ice Cream Sandwich unterstützen. Das hört sich schon mal recht positiv an. Also steigt doch wieder die Hoffnung, den roten Blitz am Android 4.0-Horizont sehen zu können. Das wird auch die Spielergemeinde freuen, denn Flash-Spiele können ebenfalls Spaß machen. Ist für euch somit ein Samsung Galaxy Nexus uninteressanter geworden oder ist euch Flash egal? Vermutlich wird aber sowieso die Modding-Community ihren Beitrag leisten, falls kein Update in diese Richtung erscheint.

Weitere Themen: flash, Android, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });