"Island Settlers" dürfen Android Market nicht besiedeln

Amir Tamannai
5

Schade; da hatten ein junger Entwickler namens Neil und sein kleines Studio Omnionic Development eine virtuelle Umsetzung des beliebten Brettspiels “Die Siedler von Catan” kostenfrei im Android Market positioniert, prompt trudelte Post vom Anwalt der deutschen Catan GmbH ein: Der Entwickler solle die App wegen der Verletzung geistigen Eigentums aus dem Market entfernen.

"Island Settlers" dürfen Android Market nicht besiedeln

Der Vorwurf des Anwalts der Catan GmbH: Zwar seien die Regeln des bekannten Spiels “Die Siedler von Catan” nicht geschützt, das Szenario — die Besiedlung einer Insel unter den bekannten Regeln des Brettspiels — allerdings schon. Klingt verwirrend? Ist es auch.

Im Detail erklärt der Anwalt dem Entwickler in seinem Schreiben, dass die Kombination aus den Spielregelen mit dem Szenario der Inselbesiedlung und dem Tausch von Rohstoffen ein durch seinen Klienten rechtlich geschütztes geistiges Eigentum sei (sinngemäß übersetzt):

Die “nackten“ Regeln sind nicht geschützt, sobald Sie diese aber mit einer Hintergrundgeschichte, zum Beispiel dem Besiedeln einer Insel und dem Tauschen von Gütern für den Bau einer Siedlung, kombinieren, manifestieren sich die Spielregeln in einer bestimmten Umgebung. Rechtlich erhalten die Regeln dann eine “Legende/Fabel”. Diese Legende wiederum kann rechtlich geschützt werden und selbstverständlich hält mein Klient alle Rechte an dieser Legende inne. Es spielt keine Rolle, ob Sie die exakten Regeln des Spiels wiedergeben oder nicht, die “Legende”, die Sie nutzen, gehört meinem Klienten und Sie verletzen das Copyright.

Darüber hinaus hat der Entwickler der App diese im Market auch mit dem Tag “Catan” versehen — was wohl etwas dämlich unbedarft gewesen ist.

Ob die Beschwerde der Catan GmbH nun moralisch bzw. rechtlich gerechtfertigt ist, darf jeder für sich selber entscheiden, einen hochrichterlichen Schiedsspruch wird es in dieser Sache jedenfalls nicht geben: Entwickler Neil hat die Anwendung aus Angst vor einer Gerichtsverhandlung bereits aus dem Android Market entfernt.

omnionic.com

Weitere Themen: Android, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz