SIX GUNS - Gamelofts neuster Streich

Jens Herforth
2

Pressesprecher Gregory hält uns freundlicherweise immer auf dem Laufenden, wenn es Neuerscheinungen von Gameloft gibt. So auch wieder heute, SIX GUNS ist im Play Store verfügbar und wurde von mir sofort auf 4 Geräte installiert. Hier erfahrt ihr meine ersten Eindrücke vom wilden Westen “to go”.

SIX GUNS - Gamelofts neuster Streich

Die Installation auf unseren Smartphone-Testgeräten benötigte ca. 250 MB, am Tablet sind es 330 MB. Die Installation dauerte nicht allzu lange, in Zukunft können wir hoffentlich mit einem Direktdownload vom Market Store aus rechnen, das Limit wurde ja auf 4 GB aufgebohrt. Aber kommen wir zum Spiel: Du bist ein Cowboy im Wilden Westen und musst dich durch verschiedene Aufgaben kämpfen. Wer du bist, was du da machst, irgendeine Art von Plot kam mir am Anfang nicht unter. Das kann aber auch daran liegen, dass ich nicht viel weiter als Fort Malonche gespielt habe.


Im Grunde geht es um den Gesetzlosen Buck Crosshaw. Du bekommst 40 Missionen, 8 Pferde, verschiedene Outfits und 19 Waffen mit auf deinen Weg im Kampf gegen übernatürliche Feinde wie Vampire und anderes Gesocks. Das Spiel ist völlig kostenfrei, kann aber als Freemium Titel um Ingame-Gold oder “Sheriff-Sterne” erweitert werden. Gameloft wirbt aber mit dem Slogan

Es kostet dich keinen Cent, das Spiel herunterzuladen und bis zum Ende durchzuspielen!


Die Grafik ist wirklich gar nicht mal schlecht! Die Umgebung ist Detailliert, zerstörte Häuser glänzen mit Details wie Kerzen oder Stühlen, an Wegeschildern kann man zwischen Tag und Nacht wechseln, Ortsschilder haben die Western-typische “Populationsmeldung” und man sieht  bei Buck genau den Finger am Abzug. Mann Mann, hier könnte mit Tegra 3 Unterstützung ein richtiger Knaller entstehen! Schade, dass Gameloft erst auf den Tegra3-Massenmarkt warten möchte.


Während man frei durch die Prärie reiten(!) kann, sind Schießübungen-auf-Schlangen und hilflose-Frauen-retten an der Tagesordnung. Die ersten Minuten haben mich zwar sehr neugierig gemacht, doch stört mich ein bisschen die massive Werbung im Spiel. Eine Bezahl-Version als Alternative wäre schon schön gewesen. Die Steuerung am Smartphone ist anfangs etwas hakelig, auf dem Tablet wird das Spiel sogar falsch skaliert.


Testgeräte waren ein Galaxy Nexus, Motorola RAZR, Galaxy Tab 10.1 und ASUS Pad Prime – Das Prime wird leider gar nicht unterstützt, am Tab ist alles falsch skaliert. Wie sind eure Erfahrungen mit dem kostenlosen Western-Knaller von Gameloft?

Download: Play Store

Six Guns Android Play Store QR

 

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });