Nvidias TegraZone: Eigener Market für High-End Android Games

Amir Tamannai

Wir haben lauter tolle Tablets auf der CES 2011 gesehen und wir haben die ersten 3D-Spiele mit atemberaubender Grafik für diese Geräte gesehen. Wir kommt nun beides zusammen? Der Android Market lässt ja nur Applikationen bis 50 MB zu, aber wir dürfen sicher sein, dass Soulcraft 3D, Vendetta Online und Co. dieses Limit sprengen werden. Nvidia hat mit der TegraZone die Antwort parat.

Nvidias TegraZone: Eigener Market für High-End Android Games

Liegt eigentlich nahe: Nvidia wird einen eigenen App-Market für Anwendungen, die speziell für Geräte mit Tegra 2 DualCore-Chip entwickelt beziehungsweise angepasst wurden, eröffnen. Die TegraZone soll aber nicht nur das Kaufen und Downloaden von High-End Games ermöglichen, sondern Trailer bereitstellen und Social Gaming (ähnlich wie OpenFeint) ermöglichen.

Auch für Entwickler gibt es laut Nvidia neben dem Umgehen von Googles 50MB-Größenbeschränkung für Anwendungen einen weiteren Anreiz, ihre Applikationen in den Nvidia-Store zu stellen: So laufen sie nicht Gefahr, dass ihre größeren, schöneren, exklusiveren (und vermutlich deutlich teureren) Apps im stetig wachsenden Crapware-Dschungel des Android Market untergehen.

Zum Start sollen bereits 5 bis 10 Titel in der TegraZone verfügbar sein. Wann genau es losgeht, ist aber noch nicht bekannt.

Nvidia

Weitere Themen: Android, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz