Demolition Master 3D: Urlaub

Andre Reinhardt

Dieses Spiel hat ordentlich Wumms! Bei Demolition Master 3D: Urlaub könnt ihr eurer Zerstörungswut freien Lauf lassen. Vornehmlich leiden jedoch Holz und Stahlkonstrukte unter den Sprengungen. Wir haben es hier mit einem Physikspiel zu tun, welches zwar, wie auch schon Angry Birds, harmlos und kindgerecht aussieht, jedoch immer mehr die grauen Zellen fordert.

Demolition Master 3D: Urlaub

Anstatt Vögel müssen wir hier aber Feuerwerkskörper in die Luft befördern. Ziel des Spiels ist es die im Level befindlichen Kisten mit Raketen mittels diverser Sprengungen von Stahl und Holzgerüsten zu treffen. Dazu klebt man Bomben an die Bauten und diese müssen beim umstürzen dann die Kisten treffen. Klingt einfach – das erwähnte Angry Birds hat aber auch ein simples Spielprinzip mit Haareraufen-Effekt. Um das Geschehen etwas aufzulockern gibt es verschiedene Vorgaben, die man für einen erfolgreichen Levelabschluss beachten muss.

Diese Ziele sieht man links eingeblendet. Beispielsweise soll man ein rot markiertes Objekt nicht beschädigen oder eine bestimmte Höhe der Konstrukte beim Einstürzen beachten. Es gibt grüne Bomben, die Holz sprengen und rote, die Stahl umstürzen lassen. Dazu gibt es noch eine üppige Megabombe mit einer beeindruckenden Durchschlagskraft. Die Grafik des Spiels ist durchaus gelungen. Die Objekte wirken detailliert und die Explosionen sind auch nett anzusehen. Besonders weiß aber die Animation der physikalisch korrekt umstürzenden Elemente zu gefallen.

Demolition Master 3D basiert auf einem Prinzip, wie man es zum Beispiel von vielen GLU Mobile-Spielen kennt. Das eigentliche Spiel ist kostenlos. Jedoch sind nur 20 von 60 Leveln spielbar. Um mehr Level oder Mega-Bomben freizuschalten, hat man 2 Möglichkeiten. Man kann Bares sprechen lassen und die gewünschten Inhalte mit richtigem Geld erwerben oder man führt eine bestimmte Tätigkeit aus, um an Spiel-Münzen zu kommen. Meistens besteht so eine Tätigkeit darin, ein bestimmtes (meist kostenloses) Spiel herunterzuladen und auszuprobieren.

Diese Bezahlsystem ist eigentlich ganz OK, da man nicht zum Geld ausgeben genötigt wird. Jedoch bekommt man im Spiel selbst keine Münzen nach erfolgreichem Level-Abschluss. Davon abgesehen ist das Programm sehr stimmig geworden. Die Kulissen wissen zu gefallen und die Soundeffekte passen auch zum Geschehen. Die sich ständig wiederholende, eintönige Musik wird man aber bald abschalten wollen. Besonders nett ist auch die komplett in Deutsch gehaltene Menüführung.

Die Bedienung des Spiels wird zudem vereinfacht, in dem die Kamera bei der Platzierung der Bomben hinein zoomt. Ein Open Feint-Ranglistensystem, mit dem man sich mit Spielern aus aller Welt messen kann motiviert ebenfalls.Mit 35 MB ist das Spiel jedoch kein Leichtgewicht und man sollte ausreichend viel Speicherplatz besitzen. Den RAM schont das Game auch nicht, 512 MB sind meiner Meinung nach empfehlenswert. Schaut euch das Spiel an, wenn ihr auf Physikrätsel steht kommt ihr auf eure Kosten.

Das Spiel gibt es auch in einer Variante ohne den Urlaubs-Zusatz. Beide Vollversionen könnt ihr auch direkt für je 1,52 Euro kaufen.

Download Demolition Master 3D: Urlaub Free

dem urlaub free qr code

Demolition Master 3D: Urlaub kaufen

dem urlaub full qr code

Download Demolition Master 3D Free

dem free qr code

Demolition Master 3D kaufen

dem full qr code

Hat dir "Demolition Master 3D: Urlaub" von Andre Reinhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games

Neue Artikel von GIGA ANDROID