Android 4.3: 4k-Display-Support und verbessertes Photo Sphere

von

Es ist schon komisch: Google stellt eine neue Version seines Betriebssystems vor und eigentlich wissen wir nach der Vorstellung nur einen Bruchteil davon, was sich im Vergleich zu Android 4.2.2 geändert hat.

Android 4.3: 4k-Display-Support und verbessertes Photo Sphere

Stück für Stück kommen nun aber Features des Systems ans Licht, von denen Google uns zunächst nichts erzählt hat. Als Beispiele zu nennen wären da die sogenannten App ops, mit denen sich App-Berechtigungen anpassen lassen oder stark ausgebauten Entwickleroptionen.

 Photo Sphere verbessert

Auch bei Photo Sphere hat sich viel getan, was vor allem Nexus-Besitzer freuen dürfte. Evan Rapoport, Product Manager bei Google Maps, teilte auf Google+ mit, dass Bilder mit geradem Horizont nun viel besser und sauberer zusammengefügt werden und dass die Belichtungskorrektur verbessert wurde. Als Beispiel könnt Ihr Euch die Photo Sphere von Rapaport auf Google+ ansehen. Photo Sphere ist wirklich ein klasse Feature und meiner Meinung nach ein echter Mehrwert für Android-Geräte und mobile Kameras.

Photo Sphere Android 4.3

XXXHDPI – 4k-Display-Unterstützung

Android-Geräte werden mit verschiedenen Display-Größen und -Auflösungen auf den Markt gebracht. Die Einheit DPI (dots per inch) gibt an, wie viele Bildpunkte auf einen Zoll (2,54 cm) Display passen.

Damit Entwickler passende Grafiken für Geräte der jeweiligen Auflösung bereitstellen können, gibt es verschiedene DPI-Kategorien:

  • Low DPI (LDPI) = 120DPI
  • Medium DPI (MDPI) = 160DPI (The T-Mobile G1)
  • High DPI (HDPI) = 240DPI (Nexus S)
  • Extra High DPI (XHDPI) = 320DPI (Galaxy Nexus/N4)
  • Extra Extra High DPI (XXHDPI) = 480DPI (HTC One)

Quelle: Android Police

Mit 480 DPI hat das HTC One bereits neue Maßstäbe in Bezug auf die Pixeldichte gesetzt. Doch Schluss ist noch lange nicht, denn Google hat in weiser Voraussicht eine neue Kategorie eingeführt: XXXHDPI mit einer Dichte von bis zu 640 DPI.

Wer das braucht? Wahrscheinlich niemand. Es sei denn, man möchte einen 4k-Fernseher mit Android ausstatten und dafür angepasste Apps bereitstellen. Das ist auch der Anwendungszweck, für den die Google-Ingenieure diese Kategorie vorgesehen haben. Aber wenn wir ehrlich sind, werden die Smartphonehersteller sich wohl nicht mit 480 DPI zufrieden geben. DPI sind eben die neuen MegaPixel und dienen als Verkaufsargument.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz