Galaxy Note 2, 3 und 10.1: SPenBoard Switcher erschienen

Kennt Ihr als Note-Besitzer das Problem? Am liebsten benutzt man eine Android-Drittanbietertastatur zum Schreiben, aber diese unterstützt die S-Pen-Features nicht. Möchte man beispielsweise die Schrifterkennung nutzen, so musste bisher umständlich die Eingabemethode manuell über die Android-Einstellungen gewechselt werden.

Galaxy Note 2, 3 und 10.1: SPenBoard Switcher erschienen

Abhilfe schafft das Tool SPenBoard Switcher von dem Entwickler LegendK95. Es lässt einen Dienst im Hintergrund des Android-Systems laufen, der erkennt, ob der S-Pen im Gerät steckt oder nicht und legt abhängig davon die genutzte Tastatur fest. Über die App-Einstellungen wird eingestellt, wann welche Tastatur genutzt werden soll. Das kann bei häufigem Wechseln zwischen Eingabe mit den Fingern und dem Stift viel Zeit sparen.

Die App sollte auf allen Geräten laufen, die erkennen, ob der S-Pen im Gerät steckt oder nicht. Bis auf das Samsung Galaxy Note 1 sollten also alle aktuellen Note-Geräte von Samsung unterstützt werden.

Zur Installation der App ist es nötig, eine ZIP-Datei per Custom-Recovery zu flashen oder eine APK-Datei zu installieren und nachfolgend mit Root-Rechten auszustatten. Somit ist Root-Zugriff auf dem eigenen Gerät auf jeden Fall erforderlich. Weitere Informationen und den Download findet Ihr im XDA Thread.

Diese äußerst sinnvolle App stellt ein Beispiel für die Vorteile des S-Pen SDKs von Samsung dar, mit dessen Hilfe Entwickler mit den Features des S-Pen arbeiten können. So kann erkannt werden, wann der S-Pen entfernt wurde, wie viel Druck auf seine Spitze ausgeübt wird und was mit dem Button auf der Seite geschieht. Der S-Pen bietet auf jeden Fall noch einiges Potential für Entwickler. Mal schauen was da in Zukunft noch auf uns zukommt.

Quelle: AndroidAuthority

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note 2

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz