Gartner: Smartphoneverkauf steigt in 2012 um 47%

Der IT-Analyst Gartner hat die Verkaufszahlen von Mobiltelefonen in 2012 analysiert und jetzt seine Ergebnisse bekannt gegeben. Samsung und Android kommen dabei gut weg, während die fehlenden Einnahmen von Nokia und HTC deutlich werden.

Gartner: Smartphoneverkauf steigt in 2012 um 47%

Laut dem Unternehmensanalysten ist der Umsatz mit Mobiltelefonen im dritten Quartal 2012 um drei Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Dafür ist die Anzahl der Geräte, welche davon Smartphones sind, um 47% auf 169.2 Millionen Geräte angestiegen. Der Smartphone-Markt wird natürlich von Apple und Samsung dominiert, deren verkaufte Geräte 46.5% der insgesamt verkauften Smartphones ausmachen. Während Nokia innerhalb eines Quartals von Platz 3 auf Platz 7 im Smartphone-Bereich abgestiegen ist, müssen auch HTC und RIM mit sinkenden Verkaufszahlen kämpfen.

Samsung hat im dritten Quartal 98 Millionen Geräte verkauft und steigert sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 18.6%. Durch diese Entwicklung, die nicht zuletzt den beliebten Galaxy-Geräten zu schulden ist, vergrößern die Koreaner mit 55 Millionen verkauften Smartphones ihren Abstand zum Konkurrenten Apple.

Die folgende Tabelle bezieht sich nicht nur auf Smartphones, sondern auf alle Mobiltelefone:

Gartner - Mobiltelefonverkauf in Q3 2012

In Bezug auf die Betriebssysteme, mit denen Mobiltelefone in Q3 2012 verkauft wurden, kann Android einen starken Anstieg im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Der größte Verlierer heißt auch hier Nokia mit dem Symbian-System. Bis auf Windows und Bada hat der Anteil aller anderen Betriebssysteme abgenommen.

Gartner - Betriebssysteme auf Mobiltelefonen in Q3 2012

Quelle: Gartner

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz