Manymo für Entwickler: Apps in der Cloud testen

Mit mittlerweile über 4.000 verschieden Android-Geräten mit unterschiedlichen Auflösungen auf dem Markt, stehen App-Entwickler vor der großen Herausforderung, ihre Apps so zu entwickeln, dass sie auf den gängigen Auflösungen ohne Darstellungsfehler arbeiten. Ein neuer Online-Dienst soll dabei helfen.

Manymo für Entwickler: Apps in der Cloud testen

manymo

Der Internetdienst Manymo bietet App-Entwicklern 42 verschiedene Konfigurationen von Bildschirmauflösung und Android-Version an, mit denen sie überprüfen können, wie ihre Apps auf Endgeräten aussehen werden. Der Vorteil dabei ist, dass die Entwickler selbst nicht Unmengen an Geräten zum Testen besitzen oder unzählige virtuelle Android-Geräte in der Entwicklungsumgebung anlegen müssen. Das wäre nicht nur äußerst kosten-, sondern auch rechenintensiv. Die Auslagerung des Testens in die Cloud soll die Arbeit der Entwickler erleichtern, denn laut Anbieter seien durch die vorgegebenen Konfigurationen 99% aller Android-Geräte abgedeckt. Die Emulatoren selbst können ohne Account direkt auf der Seite gestartet werden. Möchte man aber nicht nur das System, sondern auch eigene Appps testen, so ist es nötig, sich zu registrieren.  In der noch laufenden Testphase ist der Dienst zunächst kostenlos nutzbar, in Zukunft wird er aber bei intensiver Nutzung wohl Geld kosten. Haben wir App-Entwickler unter uns? Was haltet Ihr von einem solchen Dienst?

Quelle: t3n, Bild: Karin Dalziel

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz