Neue Zahlen zur Android-Verteilung: Jelly Bean steigt, KitKat taucht auf!

Johannes Kneussel
2

Es gibt neue Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen auf Smartphones und Tablets. Dabei zeigt sich: Jelly Bean ist mittlerweile stark vertreten, KitKat steigt mit einer niedrigen Prozentzahl ein.

Neue Zahlen zur Android-Verteilung: Jelly Bean steigt, KitKat taucht auf!

Der Bericht stammt von Google selbst und wird jeden Monat erhoben. Genau genommen wird erhoben, mit welcher Android-Version auf den Play Store zugreifen.

So ist KitKat das erste mal mit 1,1 Prozentpunkten dabei. Jedes hundertste Android-Gerät läuft also bereits mit der neuen Version 4.4 – Jelly Bean (4.1-4.3) kommt auf 54 Prozent (letzter Monat: 52,1 Prozent), während Gingerbread noch immer auf 24 Prozent der Geräte installiert ist (letzten Monat waren es 26 Prozent).

Froyo (Android 2.2) wird mit 1,6 Prozent kaum noch genutzt. Auch Honeycomb hat mit 0,1 Prozent einen nur marginalen Anteil an der Verteilung.

Nicht so schön ist sicherlich, dass Gingerbread immer noch einen solch großen Anteil hält. Dies spricht sicherlich nicht für die Update-Politik der Hersteller. Auf der anderen Seite haben 74 Prozent der Nutzer Android 4.0+ installiert, was auch nicht gerade wenig ist.

Im Endeffekt sind die Zahlen vor allem dazu gedacht, Programmierern eine Idee zu geben, für welche Versionen sie ihre App optimieren sollten und welche Version getrost ignoriert werden kann.

Quelle: Google Developers

Weitere Themen: Android 4.4 KitKat, Android 4.4 KitKat, Android 4.1 Jelly Bean, android ice cream sandwich, Android 4.3

Neue Artikel von GIGA ANDROID