Die besten Office-Apps für Android: Word- und Excel-Dateien erstellen und bearbeiten

Mobile Geräte sorgen mehr und mehr dafür, dass der eigenen PC gar nicht mehr angeschaltet werden muss. Um produktives Arbeiten mit dem eigenen Android-Gerät zu ermöglichen, sollte früher oder später ein Office-Programm installiert werden. Einige der besten Office-Apps  zum Anschauen und Bearbeiten von Dokumenten von Word, Excel und Co. möchte ich Euch hier vorstellen.

Die besten Office-Apps für Android: Word- und Excel-Dateien erstellen und bearbeiten

Kingsoft Office

Den Anfang macht Kingsoft Office, eine der wenigen kostenlosen Produktivitäts-Apps für Android. Das macht sie aber nicht weniger mächtig. Denn neben einem aufgeräumten Design bringt Kingsoft Office Unterstützung für zahlreiche Dateiformate (DOC/DOCX/TXT/XLS/XLSX/PPT/PPTX/PDF und mehr) und Features wie Cloud-Unterstützung mit. Textdateien, Tabellen, Präsentationen und Memos können angelegt werden. Bis auf die fehlende deutsche Sprachunterstützung sollte Kingsoft Office die erste Anlaufstelle für alle jene sein, die auf der Suche nach einer umfangreichen, aber kostenlosen Lösung sind.

downloaden

Kingsoft Office

Bildergalerie Kingsoft Office

OfficeSuite Pro 7 + (PDF + HD)

OfficeSuite ist die meistverkaufte Office-Lösung für Android. Auch diese App kommt mit zahlreichen Dateiformaten zurecht und bringt ein aufgeräumtes, sowie intuitives Interface für Smartphones und Tablets mit. Im Gegensatz zu Kingsoft Office ist die App komplett in Deutsch, bringt mehr Features mit und es stehen einige Vorlagen zur Verfügung. Neben dem Erstellen von Text-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsdateien unterstützt die App das Öffnen von PDFs und von Dokumenten in ZIP-Dateien.

Diese Features lässt OfficeSuite Pro sich einiges kosten: 11,47€ werden für die Vollversion fällig, zum Testen gibt es aber eine Trial-Version.

downloaden

OfficeSuite 7

Bildergalerie OfficeSuite Pro 7 + (PDF & HD)

Quickoffice Pro

Quickoffice Pro ist eine weitere kostenpflichtige Produktivitäts-Lösung, komplett in Deutsch. Es gibt eine separate Tablet-Version (17,95€), sowie eine Smartphone-Version (13,46€) der App, was die bestmögliche Darstellung für jedes Gerät ermöglicht. Im Gegenzug ist die App aber auch teurer, als beispielsweise OfficeSuite Pro. Neben der Erstellung und Bearbeitung verschiedenster Office-Dateien und optionaler Cloud-Anbindung kann QuickOffice sogar Notizen und Markierungen zu PDF-Dateien hinzufügen.

Quickoffice Pro

Bildergalerie Quickoffice Pro

Documents To Go

Documents To Go unterstützt die gängigen Microsoft-Office-Formate von 1997 bis 2010 und kann Dokumente aus Google Drive herunterladen, sowie bearbeiten. Die deutschsprachige App kann außerdem PDF-Dateien öffnen und über USB Inhalte automatisch mit einem Windows-PC synchronisieren. Der Key zur Vollversion, der zusätzlich zur Haupt-App installiert werden muss, kostet in diesem Fall 11,45€.

downloaden

Documents To Go

Bildergalerie Documents To Go

Smart Office 2

Das Produktivitäts-Tool Smart Office 2 kommt mit einem modernen Interface, zahlreichen UI-Effekten und Vorlagen daher. Wer ein schlankes und übersichtliches Programm sucht, wird mit dem Eye-Candy der App sicherlich nicht glücklich werden. Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern: Alle üblichen Microsoft Office-Formate werden unterstützt, die App ist in Deutsch verfügbar und unterstützt die Cloud-Anbindung über Dropbox und Google Drive. Dokumente können sogar in 3D (Cyan-Rot) angezeigt werden (wer auch immer das braucht).

In der aktuellen Version hat die App aber anscheinend noch Probleme mit hohen Bildschirmauflösungen. Auf dem Nexus 10 und Galaxy S4 soll die Darstellung laut einigen Nutzern zu klein sein. Die App kostet 8,98€.

downloaden

Smart Office 2

Bildergalerie Smart Office 2

Office 2012 von SoftMaker

Nicht jeder benötigt eine komplette Office-Suite für Android. Für viele Nutzer reicht ein guter Word- oder Excel-Client bereits völlig aus. Hier setzen die Office-Apps von SoftMaker an. Für je 7,98€ gibt es Word, Excel- und PowerPoint-Apps, jeweils auch inklusive einer 30-tägigen kostenlosen Testversion.

Zum Thema: PPS-Datei öffnen – so geht’s auch ohne PowerPoint

Neben den üblichen Dateiformaten und der Cloud-Anbindung unterstützt das Word-Pendant “Office 2012: TextMaker” sogar OpenOffice-Textdokumente. Bei allen Apps wird außerdem eine völlig problemlose Anzeige, Bearbeitung und Speicherung von MS-Office Dateien versprochen.

Office 2012

downloaden

Bildergalerie TextMaker Mobile

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz