Probleme mit dem Akkuverbrauch? Apps mit Werbung saugen kräftig Strom

Andre Reinhardt
5

Sparen möchte jeder gerne. Wenn man noch dazu etwas umsonst bekommen kann, ist man dem natürlich nicht abgeneigt. Was im Falle von Android-Anwendungen jedoch vermeintlich kostenlos ist, kostet trotzdem, nämlich Akkuleistung statt Geld. Ein indischer Wissenschaftler hat nun eine Studie über den Akkuverbrauch bei Apps mit Werbebannern gemacht.

Probleme mit dem Akkuverbrauch? Apps mit Werbung saugen kräftig Strom

Die Ergebnisse sind erschreckend. Bei hartnäckigen Fällen können 75% der Energie, die eine App verbraucht von Werbung kommen. Das sind dann die Akkufresser, welche euch das Handy in 90 Minuten leer saugen. Angry Birds, Free Chess und NYTimes nutzen lediglich 10-30% der Energie für sich selbst. Der Rest wird für die Werbung verwendet. Bei Angry Birds werden nur 20% des Stroms verwendet, um das Spiel darzustellen, 45% gehen dann für das Beschaffen der GPS-Position und das Herunterladen der Werbung über 3G drauf.

Nach dem Laden der App wird die Internetverbindung jedoch erst 10 Sekunden später gekappt, was weitere 28% ausmacht. Man sieht also, dass sich kostenpflichtige Anwendungen nicht nur lohnen, um Werbefreiheit zu erhalten, sondern auch dazu beitragen, mehr Akkukapazität zu erhalten. Rühmliche Ausnahmen gänzlich ohne Werbung gibt's auch. Populäre Apps haben aber meist die bekannten Werbebanner.

Meiner Meinung nach kann man also mal ab und zu einen Kauf tätigen, wenn man eine App besonders toll findet und es eine Kauf-Version ohne Werbung gibt. Damit tut man nicht nur dem Entwickler, sondern auch sich selbst einen Gefallen.

via phandroid.com

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz