Akkulaufzeit verlängern – Akkufresser finden, Batterielaufzeit verlängern! (Update)

von

Klar, Smartphones sind echte Alleskönner. Man kann mit ihnen nicht nur telefonieren, sondern auch Musik hören, surfen, Nachrichten und Emails schreiben und navigieren. Das hat leider seinen Preis: Oftmals sind die Geräte schon am Abend komplett leer. Was kann man dagegen tun? Wir schauen uns an, wie man die Akkulaufzeit von Smartphones verlängern kann und wie man Akkufresser am besten findet und entfernt.

Akkulaufzeit verlängern – Akkufresser finden, Batterielaufzeit verlängern! (Update)

Update:

Wir haben uns den Artikel noch einmal vorgenommen und an einigen Stellen ergänzt und aktualisiert. Viel Spaß beim Lesen!

Bevor man nach einzelnen Apps sucht, die den Akku übermäßig strapazieren, gibt es noch einige allgemeine Dinge, die man beachten sollte, um Akku zu sparen und die Batterie-Laufzeit zu verlängern.

Zunächst einmal sollte man sich nicht jede App, die man sieht, installieren. Das hört sich vielleicht banal an, aber viele Apps möchten auch gerne noch im Hintergrund weiterlaufen, das frisst natürlich ordentlich Akku. Der Geschwindigkeit des Smartphones tut es auch gut , wenn man sich wirklich nur die nötigen Apps aufs Handy lädt. Von der Sicherheit brauchen wir erst gar nicht zu reden. Also: Weniger ist auch hier mehr!

Außerdem kann es äußerst nützlich sein, nicht benötigte Verbindungen auszuschalten. Wenn ich unterwegs bin, schalte ich das WLAN-Modul meines Handys aus, wenn ich in einem WLAN eingeloggt bin dann wiederum die Datenverbindung. Besonders bei schlechter Verbindung kann sich diese Maßnahme äußerst positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.

Schlechter WLan-Empfang kann den Akku des Smartphones unnötig belasten

Falls ihr merkt, dass euer WLAN beispielsweise ständig neu verbinden muss und ihr auch höchstens auf ein oder zwei Balken Empfang kommt, ist dies ein wichtiger Hinweis auf eine sehr schlechte Verbindung. In diesem Fall könnt ihr davon ausgehen, dass der Akku leergesaugt wird wie nichts Gutes. Also entweder für eine bessere Verbindung sorgen oder das WLAN am Smartphone ausstellen!

Einen Großteil des Stroms frisst der Bildschirm. Nun will man diesen natürlich nicht immer ausgeschaltet lassen, man will sein Smartphone ja schließlich auch benutzen. Einiges erreichen kann man aber mit der Helligkeit des Bildschirm. Diesen am besten immer so einstellen, dass man den Inhalt noch gut erkennen kann, aber auf keinen Fall heller. Eine gute App, mit der dies automatisch funktioniert, ist Lux, die wir bereits vorgestellt haben.

Ähnliche Maßnahmen ergreift übrigens auch der Sparmodus, den viele Handys integriert haben und der spätestens bei niedrigem Akku automatisch aktiviert wird. Da ich die Einschränkungen hier aber zu stark finde, ist dieser Modus für den alltäglichen Gebrauch nicht geeignet. Ich kenne aber einige Nutzer, die dies anders sehen und den Sparmodus dauerhaft aktiviert haben und damit natürlich auf eine wesentlich längere Laufzeit kommen. Hier muss man einfach selbst ausprobieren, inwiefern einen diese Maßnahme einschränkt.

Ein letzter Punkt noch: Wenn man immer ein schlechtes Handy-Signal hat, braucht man sich ebenfalls nicht zu wundern, dass der Akku schnell leer geht. Denn das Handy muss mehr Energie aufbringen, um die Verbindung aufrechtzuerhalten. Falls man also große Probleme mit dem Empfang hat, sollte man sich eventuell überlegen, den Anbieter zu wechseln, um eine bessere Netzabdeckung zu erreichen – also genau das gleiche wie beim WLAN: entweder bessere Verbindung oder die 3G-Verbindung lieber ausstellen, wenn der Akku noch eine Zeit halten soll.

Ach, und bevor ich es vergesse: Man sollte natürlich immer die neueste Android-Version auf dem Smartphone installiert haben, die für das Gerät verfügbar ist. Um dies zu checken geht ihr auf Einstellungen -> Info -> Software-Updates.

Akku sparen: Immer das neuste Android-Update installieren

Auf der nächsten Seite stellen wir euch typische Akkufresser-Apps vor, bei denen es sich lohnt, sie zu deinstallieren/deaktivieren.

Weitere Themen: Greenify, ZeroLemon Samsung Galaxy Note II 9300mAh Extended Battery, Zusatzakku im Test: Mipow Power Tube 2600M, Aufladbare Batterie, Akku


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz