Acer: 2 Honeycomb-Tablets, Riesen-Smartphone, eigener Appstore

Frank Ritter

Acer hat heute in New York sein Android-Lineup für die nächsten Monate vorgestellt. Die Gerüchte, dass Acer noch in diesem Jahr ein Android-Tablet als Konkurrent für das Samsung Galaxy Tab herausbringen wollte sind widerlegt: Acer will auf Android 3.0 “Honeycomb” warten. Und dann richtig loslegen.

Acer: 2 Honeycomb-Tablets, Riesen-Smartphone, eigener Appstore

Das heute vorgestellte Geräte-Lineup sieht wie folgt aus:

  • Ein 10,1-Zoll-Tablet mit Android 3.0 “Honeycomb” und der Acer UI 4.5. Die CPU wird ein Nvidia Tegra 2-Chip (Dual-Core, 1 GHz), der vor allem 3D-Anwendungen beschleunigen soll. Das TFT-Display hat eine Auflösung von 1280×800, versehen ist das Gerät zudem mit einer 5MP-Kamera + HD-Frontkamera, HDMI-Ausgang mit 720p-Auflösung. Ein iPad-Pendant mit Android.
  • Acer wird außerdem ein 7-Zoll-Tablet auf den Markt bringen, das mit einer Qualcomm-Dual-Core-CPU ausgestattet ist, deren Kerne mit 1,2 GHz takten. Die Konfiguration hinsichtlich Software und Bildschirmauflösung ist identisch mit der 10-Zoll-Version. Ernste Konkurrenz für das Samsung Galaxy Tab.
  • Des weiteren bringt Acer ein Smartphone mit einem ultralangen 4,8-Zoll-Display. Die Auflösung beträgt 1024×480. Das Gerät besitzt außerdem einen Metallkörper, eine 8MP-Kamera mit LED-Blitz, eine 1,3 MP-Frontkamera und einen 6-Achsen-Bewegungssensor. Möglich, dass dies das Android-Phone mit der bis dato besten Verarbeitung ist.

acer-phone

acer smartphone

Das noch unbenannte Acer Smartphone mit ultralangem Display

acer 10 inch

Ein Tablet mit 7 Zoll…

acer-10-inch

… und eines mit 10 Zoll.

Alle Geräte werden erst 2011 erscheinen. Ein genauerer Termin oder ein Name für die Produktlinie ist noch nicht bekannt, sollen aber bald veröffentlicht werden. Bessere Fotos der Geräte sind aus einem Informationsleck im Oktober hervorgespült worden.

Weiterhin gab Acer den Launch eines Appstores namens “alive” bekannt, der den Kauf von Musik, Applikationen, eBooks, Filme und Spielen auf verschiedenen Plattformen ermöglichen soll. Unterstützer des Konzepts sind unter anderem Adobe und Intel.

Weitere Themen: Acer

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });