Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Android Apps mit stärkstem Wachstum im Mobilmarkt

Bernd Korz

Während alles von Apple und dem Hype um das iPad, das iPhone und auch den App Store spricht, ist da draussen ein weiteres sehr großes Unternehmen was stetig weiter wächst und Märkte erschließt. Die Rede ist von Google und deren Android OS für mobile Endgeräte.

140.000 Apps gibt es im App Store an die 5.000 davon mittlerweile angepasst auch an das iPad. Doch auch Google ist fleissig und hamstert des Entwicklers bestes Gut: Apps. Wen wundert es da, dass bei 140.000 Apps langsam die Luft raus ist und Google dagegen weiter an Wachstum zu legt. Wer will schon 400 verschiedene Solitair Versionen oder 40 Bundesligaticker die alle das Selbe tun?

Waren es im July 2009 noch schmeichelhafte 1.558 Apps/Monat, sind es im März 2010 unglaubliche 9.322 die im letzten Monat hinzukamen. Damit liegt Android weit oben an der Spitze mit großem Abstand zum iPhone. 27.243 Apps sind damit insgesamt bereits in deren App Store angekommen. Anders als Apple filtert Google nicht gnadenlos und lässt den Markt vieles selbst regulieren.

Android selbst erfreut sich auch immer größerer Beliebtheit, auch wenn man das an den Absatzzahlen des Nexus One von Google bisweilen nicht behaupten kann. Sicherlich ist einer der Gründe auch, dass Google zu amerikanisiert handelt. Wer nicht global mit seinen Endgeräten handelt wird auch keinen erfolgreichen Aufbau erwarten können. Gerade Märkte wie Deutschland, Frankreich oder Japan bescheren große Absatzzahlen.

So sprechen auch die Zahlen der App-Entwicklung eine eindeutige Sprache, wenn man dann dabei noch bedenkt, dass Google die deutschen Entwickler und Kunden nahezu ignoriert:

Die Erfolgsformel für Google könnte nun im Grunde nicht einfacher sein. Das Nexus One muss in anderen Ländern direkt vertrieben werden, wie es schon Apple mit dem iPhone vormacht. Wird Google diese Hürde nehmen, dann wird der eigene App Store mehr und mehr wachsen und noch lange nach oben ziehen. Während die Entwickler für iPhones sicherlich nun den Fokus zu großen Teilen auf das iPad legen. Somit ist also auch nicht davon auszugehen, dass die Zahl der Apps in absehbarer Zeit noch so einen Wachstum hinlegen wird.

Weitere Themen: Apps, Android, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz