App Store: 15.000 kostenlose Downloads für Top-10-Platzierung in Deutschland

von

Wie oft müssen App-Store-Kunden eine App herunterladen, damit sie es in die Top 10 schafft? Im deutschen Store sollen es für die Gratis-App-Charts 15.000 Downloads binnen 72 Stunden sein.

App Store: 15.000 kostenlose Downloads für Top-10-Platzierung in Deutschland

Trademob hat 72 “Boost-Kampagnen” aus dem Zeitraum August 2012 bis März 2013 ausgewertet und einige interessante Zahlen zum App-Store-Ökosystem gesammelt. Boost-Kampagnen sind Werbeaktionen, die darauf abzielen, viele App-Downloads binnen kurzer Zeit zu erzielen, um es mit der App in die App-Store-Charts zu schaffen. Wenn es eine App auf eine solche Position schafft, dann wachsen die Download-Zahlen fast exponentiell an.

Für jeden Download, den ein Entwickler über Werbung erzielt, kommen bei einer Top-10-Platzierung also weitere Downloads hinzu, für die er kein zusätzliches Geld in Werbung installieren muss, diese Downloads sind für ihn “kostenlos” – Trademob spricht von “organischen Downloads”. Bei Spielen käme bei einem erfolgreichen “Boost” über drei Tage auf jeden mit Werbung erzielten Download ein weiterer Download hinzu, bei Nicht-Spielen sei das immerhin in 65 Prozent der Downloads der Fall.

In Deutschland koste das Erzielen eines Downloads einer Spiele-App mit einer Boost-Kampagne im Schnitt 0,45 Euro, effektiv lägen die Kosten dank des Boost-Effekts allerdings nur bei 0,20 Euro. In den USA ist das Ganze mit 1,10 Euro beziehungsweise 0,55 Euro effektiver Kosten deutlich teurer, andere europäische Länder liegen zwischen Deutschland und den USA.

Was Nicht-Spiele-Apps betrifft, liegen die Kosten in Deutschland bei 0,80 beziehungsweise 0,45 Euro und in den USA bei 1,55 beziehungsweise 0,90 Euro – auch hier liegen andere europäische Länder, namentlich Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien, dazwischen.

Das Ganze funktioniert allerdings nur, wenn es die App auch in die Top 10 schafft – und dafür muss der Entwickler eine recht hohe Zahl an Downloads binnen 72 Stunden erreichen, wobei die letzten 24 Stunden am wichtigsten seien. In den USA seien im Jahr 2012 ebenso wie im Jahr 2011 im Schnitt insgesamt 80.000 Downloads für eine Top-10-Platzierung nötig gewesen, in Großbritannien im Jahr 2012 immerhin 26.000 Downloads – 44 Prozent mehr als im Vorjahr. In Deutschland waren es im Jahr 2012 rund 15.000 Downloads, ein Plus in Höhe von 25 Prozent.

Die Zahlen scheinen sich jeweils nur auf die Charts für kostenlose Apps zu beziehen und sind daher nur für Entwickler relevant, die mit In-App-Einkäufen oder Werbung Geld verdienen wollen. Für kostenpflichtige Apps dürften deutlich weniger Downloads nötig sein, allerdings sind App-Store-Kunden hier in Sachen Downloads natürlich auch zurückhaltender.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz