App Store: Ablehnung für E-Reader wegen Zugriffsmöglichkeit auf Kama Sutra

von

Der iPhone Entwickler James Montgomery reiht sich ein in die Liste derjenigen, die sich über Apples App-Store-Politik aufregen. Montgomery hat eine E-Book-Software namens “Eucalyptus” entwickelt, die auf die Datenbank des Project Gutenberg zugreift, in dem zahlreiche klassische Werke kostenlos erhältlich sind – darunter auch das Kama Sutra von Vatsyayana.

Die “pornografischen Inhalte” des indischen Werkes waren für Apple wiederum ein Dorn im Auge, so dass sich das Unternehmen entschied, Eucalyptus nicht zuzulassen. Montgomery hat seinen E-Mail-Verkehr mit Apple veröffentlicht und zeigt auf, wie er die App-Store-Verantwortlichen in Cupertino mehrmals darauf aufmerksam machte, dass das Buch Bestandteil einer frei zugänglichen Online-Bibliothek und nicht seiner Anwendung selbst sei. Ferner seien andere Anwendungen mit ähnlichen Funktionen erhältlich – allen voran Safari aber auch andere E-Book-Reader, die auf das Project Gutenberg zugreifen. Auch nach mehrmaliger Überprüfung entschied sich Apple gegen die Veröffentlichung und verlangt von Montgomery, dass er seine Anwendung entsprechend anpasst.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz