App Store: Apple scheint Regeln für Charts-Positionierung zu verändern

Florian Matthey

Im App Store gibt es unzählige Apps – und es ist schwierig, die Übersicht zu behalten oder neue, gute Apps zu entdecken. Nun scheint Apple die eigenen Regeln für das Zusammenstellen der Download-Charts zu verändern.

App Store: Apple scheint Regeln für Charts-Positionierung zu verändern

TechCrunch (via Mac Rumors) berichtet, dass einige App-Marketing-Unternehmen Veränderungen darin, wie Apple App-Charts im App Store erstellt, beobachtet haben. Offenbar spielt Apple zumindest mit dem Gedanken, nicht mehr die reinen Download-Zahlen als allein entscheidenden Faktor zu verwenden.

Offenbar kommt es Apps nun zugute, wenn sie gute Bewertungen von Benutzern erhalten haben. Auch scheint es eine Rolle zu spielen, wie viele Zeit die Kunden mit den einzelnen Apps verbringen. Ist eine App bei denjenigen, die sie verwenden, beliebt, dann hat sie bessere Chancen auf eine höhere Chart-Position. Apps mit schlechten Bewertungen, die kaum verwendet werden, scheint Apple hingegen auch bei hohen Download-Zahlen nicht so hoch in den Charts zu führen wie zuvor.

Hinzu kommt, dass Apple die Charts offenbar nicht mehr in 15-minütigen, sondern in dreistündigen Intervallen aktualisiert. So lasse sich verhindern, dass einige Entwickler versuchen, mit besonders viel Downloads in kurzer Zeit eine höhere Charts-Position zu ergattern – wenn so etwas geschieht, habe Apple durch die längeren Intervalle mehr Zeit, um darauf zu reagieren.

Ob Apple die Regeln für die Charts-Zusammenstellung dauerhaft in diese Richtung verändern wird, bleibt abzuwarten – denkbar ist auch, dass das Unternehmen nur mit verschiedenen Varianten experimentiert.

Weitere Themen: Mac App Store, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple