App Store: Apps ab 1. Mai nur noch ohne UDID-Zugriff und mit Retina-Display-Support

von

Apple hat iOS-Entwicklern mitgeteilt, dass sie ab dem 1. Mai zwei Aspekte bei der App-Entwicklung in jedem Fall beachten müssen: Einerseits dürfen Apps dann ausnahmslos nicht mehr auf die UDID eines Gerätes zugreifen, außerdem wird die Unterstützung des 4-Zoll-Display des iPhone 5 Pflicht.

App Store: Apps ab 1. Mai nur noch ohne UDID-Zugriff und mit Retina-Display-Support

Bei der UDID handelt es sich um einen Identifikations-Code, den Mobil-Geräte permanent behalten. Auf die UDID können Apps zugreifen und diese zusammen mit anderen Daten übermitteln. So lassen sich beispielsweise Statistiken zu Werbezwecken sammeln, um Mobil-Werbung im Anschluss zu personalisieren.

Obwohl die UDID natürlich keine Identifikationsmerkmale zum Benutzer des einzelnen Gerätes enthält, gibt es bei der Übermittlung Bedenken bezüglich des Schutzes der Privatsphäre. Aufgrund dessen hat Apple im iOS 6 die Möglichkeit integriert, auf eine nicht-permanente Kennung zuzugreifen.

Bereits vor einem Jahr hat Apple damit begonnen, solche Apps abzulehnen, die weiterhin auf die UDID zugreifen. Von ändert sich durch die App-Store-Neuerung zum 1. Mai nicht wirklich viel – offenbar will Apple einfach noch rigoroser vorgehen und ausnahmslos keine App und kein Update einer App mehr zulassen, wenn diese auf die UDID zugreifen. Dem Datenschutz kommt eine solche Maßnahme natürlich massiv zugute.

Da auch die Zahl der iPhone-Apps, die nicht das Display des iPhone 5 unterstützen, immer überschaubarer wird, wird auch die zweite Regeländerung nicht so viele Kunden betreffen: Apple verlangt ab dem 1. Mai von jeder App, dass sie Grafiken für Retina Displays enthalten, und dass diese auch fürs 4-Zoll-Display des iPhone 5 optimiert sind. Fehlt die Unterstützung des iPhone-5- oder allgemein von Retina Displays, wird Apple Apps ab dem Stichtag nicht mehr annehmen. Bestehende Apps sollen offenbar im App Store bleiben können, es handelt sich nur um Regeln für Updates.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhone 5, iTunes für Mac, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz