App Store: Read It Later App wegen "User-Login" abgelehnt

Ben Miller
8
App Store: Read It Later App wegen "User-Login" abgelehnt

Read It Later

Wenn Apples App Store auch weiterhin an der Spitze bleiben und für Entwickler die erste Wahl sein soll muss Apple den Prüfprozess verbessern.

Zwar werden 95% aller eingereichten Applikation innerhalb einer Woche überprüft und angenommen, doch finden sich unter den 5% der Abgelehnten oftmals sehr interessante Applikation die nicht nur den Rechtlinien entsprechen können sondern in vorhergehenden Versionen bereits angenommen wurden.

Read It Later
So geschehen bei der empfehlenswerten App “Read It Later”. Eigentlich schon seit April 2009 im App Store vertreten wollten dessen Entwickler die erfolgreiche Anwendung mit einem nicht aufregenden, kleinen Update warten, was Grund genug für Apple war das Update aufgrund des essentiellsten Features der App abzulehnen.

Read It Later ermöglicht es interessante Webseiten für späteres Lesen zu markieren bzw. zu speichern. Diese Liste kann dann mit dem Read It Later Webservice synchronisiert werden. Ein wichtiges Feature da die eigene Liste auch vom Computer aus mit Firefox verwendet und bearbeitet werden kann.

Für diese Synchronisation ist ein Account/Login für den Webservice notwendig. Diesen kann man kostenlos in der App und der Read It Later Webseite erstellen. Doch genau dieser Umstand war der Grund für die Ablehnung:

“Vielen Dank für das Einsenden von “Read It Later Free & Read It Later” in den App Store.

Wir haben Ihre Anwendung überprüft, können diese Version aber nicht in den App Store aufnehmen da sich User mit persönlichen Informationen registrieren müssen ohne dass Konto-basierte Funktionen geboten werden. Wir haben unterhalb zusätzliche Details angefügt um das Problem zu beschreiben und hoffen dass Sie die Applikation überarbeiten und neu zur Überprüfung einreichen.

Applikationen dürfen keine User-Registrierung voraussetzen um dem User den Zugriff auf die Funktionen und Inhalte der App zu gewähren. Die Benutzer-Registrierung muss freiwillig und gebunden an Konto-basierte Funktionalität sein.

Sollten Sie irgendwelche Fragen zu dieser Antwort haben oder gerne diesbetreffend diskutieren wollen, zögern Sie bitte nicht auf diese Email zu antworten. Wir freuen uns auf Ihre überarbeiteten Apps.”

Diese Ablehnung bezieht sich zwar auf eine sinnvolle Sicherheitsrichtlinie, ist aber in diesem speziellen Fall mit dieser speziellen Begründung absolut unlogisch – besonders wenn man bedenkt, dass Read It Later Konto-basierte Funktionen bietet (Synchronisation) und diese Ablehnung so auch genauso gut auf die Apple-eigenen Apps “iDisk” und “MobileMe Gallery” angewendet werden könnte.

Bleibt zu hoffen dass es sich hierbei um ein Missverständnis handelt und das Update möglichst schnell durchgewunken wird.

Pocket (AppStore Link)
QR-Code
Pocket
| Preis: Gratis

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz