Apples Regelwerk für den Mac App Store

Florian Matthey
40

Der Mac App Store kommmt – in Zukunft sollen Benutzer ihre Anwendungen entweder über den App Store installieren oder separat herunterladen und installieren können. Entwickler, die sich für den App Store entscheiden, müssen allerdings Apples Regeln beachten. Diese sind fürs Mac OS X ähnlich streng wie fürs iOS

In einem langen Dokument beschreibt Apple unter anderem, dass jugendgefährdende Inhalte wie Obszönitäten oder Tabak- oder Alkoholkonsum in einer App zu einer Ablehnung führen. Auch Inhalte, die Kulturen, Religionen oder ethnische Gruppen angreifen will Apple nicht zulassen. Wer Apps mit nicht öffentlichen API entwickelt, optionale Technologien wie Java oder Apples PowerPC-Emulator Rosetta einsetzt, andere Installer als Xcode-Pakete benutzt oder Beta- oder Demo-Versionen entwickelt, kann seine Anwendung nicht im App Store einreichen.

Versteckte Funktionen, die Installation von Kernel-Erweiterungen oder Auto-Startup-Software will Apple ebenso wenig tolerieren wie Apps, die automatisch ein Symbol im Dock oder Elemente auf dem Schreibtisch installieren. Apps, die nicht die von Mac OS X vorgesehenen APIs für den Zugriff auf andere Apps benutzen, will Apple ebenfalls ablehnen.

Wer in der Beschreibung der App andere Betriebssysteme wie Windows oder Android erwähnt, muss ebenso mit einer Ablehnung rechnen wie Entwickler, die Apps entwickeln, die Software von Apple zu sehr ähnlich. Wer wiederum Apps einreicht, die anderen Anwendungen im App Store zu ähnlich sind oder keine vernünftige Funktionalität bieten, hat ebenfalls mit Ablehnungen zu rechnen.

Im Gegensatz zum iOS bleibt Entwicklern aber neben dem App Store weiterhin der Weg, ihre Apps separat anzubieten. Auf iOS-Geräten ist das nur nach Installation eines von Apple nicht erwünschten Jailbreaks möglich. Der Entwickler Ambrosia Software zeigt sicht angesichts dessen zwar interessiert am App Store, sieht aber auch Probleme: Einige der eigenen Anwendungen würde Apple nicht annehmen.

Weitere Themen: Mac App Store, Mac, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz