Der "Mac" Justin Long ist Jailbreaker

Florian Matthey
26

Justin Long ist nicht nur ein Mac, sondern auch ein iPhone Jailbreaker. Der Schauspieler, der in Apples erfolgreicher “Get a Mac”-Kampagne über Jahre den “Mac” personifizierte, trat am Mittwoch in der amerikanischen Late-Night-Talkshow von Jimmy Kimmel auf, um lustige SMS auf seinem iPhone zu präsentieren. Dieses hatte er deutlich erkennbar mit einem Jailbreak freigeschaltet.

Long zeigte SMS, die er mit einem neuen “Freund” ausgetauscht hatte – ein ihm eigentlich Unbekannter, der aus Versehen SMS in schlechtem englisch an Longs Nummer geschickt hatte. Den Inhalt des iPhone-Displays ließ Long auf einem großen Display hinter dem Schreibtisch von Jimmy Kimmel darstellen. Ein Wechsel auf seinen Heim-Bildschirm zeigte, wie er das bewerkstelligte: Mit der inoffiziellen App TVOutTuner, die sich nur auf Jailbreak-iPhones ausführen lässt.

Neben dem App-Icon befand sich wiederum das Icon von Cydia – die wichtigste App für Jailbreaker, über die sich nicht im App Store erhältliche Software installieren lässt.

Jailbreaks sind bei Apple unerwünscht. Der Hersteller verweist immer wieder darauf, dass er keine Garantieleistung für iPhones mit installiertem Jailbreak anbiete. Illegal ist der Vorgang aber auch in den USA nicht mehr: Die Behörde Library of Congress hat entsprechende Modifikationen von Mobil-Betriebssystemen durch neue Richtlinien erst kürzlich abgesegnet.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz