Nützliche iPhone-Apps für den Urlaub

von

Das iPhone dient nicht nur aufgrund der Kamera als nützliches Werkzeug für den Urlaub. Viele Apps vereinfachen die Reiseorganisation oder helfen, Gepäck zu sparen. Hier unser Überblick über nützliche iOS-Apps:

Nützliche iPhone-Apps für den Urlaub

Mit dem iPhone für den Urlaub packen

Bloß nichts vergessen, weder den Schlüpper, noch das iPhone-Ladekabel. Einfache Listen-Apps wie Wunderlist, Erinnerungen in iOS 6 oder Clear reichen als Gedankenstütze oft aus.

Weit mehr Hilfe bietet Packing Pro. Pflegst Du darin sauber die Daten, kann eigentlich gar nichts mehr passieren: In der App sind schon Vorschlagslisten für verschiedene Vorhaben und Zielgruppen hinterlegt (Mann, Frau, Camping, Leichtes Gepäck etc.). Wie häufig benötigt man welche Kleidungsstücke? Welches Gewicht, welcher Wert kommt zusammen? Alles lässt sich eingeben. Die Gegenstände können sogar  den einzelnen Familienangehörigen und Gepäckstücken zugeordnet werden.

Eine To-Do-Funktion, ebenfalls mit Vorschlägen, ist obendrein integriert: Batterien aufladen, Sprachführer kaufen, Wasserboiler abschalten, Testament aufsetzen. Es ist an wirklich alles gedacht...

Seit ein paar Wochen gibt es dank Update Mailexport und Filter für Gepäckstücke und Personen. Ihr merkt, der Entwickler hatte jede Menge interessante Ideen.

Packing Pro ist also eine sehr hilfreiche App, sowohl für Pack-Theoretiker als auch für Chaoten. Für die notwendige Disziplin sorgt hoffentlich die Vorfreude auf den Urlaub.

  • Download im App Store: kostet 2,69 Euro.
  • Die abgespeckte Version ist für 89 Cent zu haben. Sie beinhaltet weniger Vorschlagslisten und verzichtet unter anderem auf iCloud-Anbindung, CSV-Import und -Export und smarte Suche.

Reiseinformationen bündeln

Die Reisedaten in Kalender und Datenbanken einzugeben, das macht keinen Spaß. Der Dienst TripIt hilft: Dort legst Du Dir ein kostenloses Account an. Die Informationen und Reisebestätigungen zu der geplanten Tour werden einfach an die TripIt-Mailadresse weitergeleitet. TripIt filtert nun die Informationen heraus und stellt sie übersichtlich zur Verfügung.

Laut Anbieter werden über 1000 Reiseportale unterstützt. Für die Reise werden nun automatisch Karten ergänzt, die Temperaturen angezeigt und der Flug-Status angezeigt.

TripIt übernimmt damit einen Teil der Recherche für die Reise. Eigene Informationen können eingefügt werden. Um die Informationen unterwegs in der Tasche zu haben, helfen iOS-Apps:

  • Die „Original“-App  ist nicht besonders schön gestaltet, aber kostenlos.
  • Für 89 Cent gibt es die  ohne Werbung.
  •  bietet ebenfalls eine Anbindung an TripIt. Zusatzfunktionen wie Push-Benachrichtigung u.a. müssen in der App gekauft werden.

Eine Premium-Version des Dienstes kostet jährlich 49 US-Dollar und richtet sich an Vielflieger: TripIt Pro informiert über Verspätungen und Rückerstattungen durch die Fluggesellschaften, findet alternative Flüge und teilt die Informationen auf Wunsch mit Partnern. Ein 30-Tage-Test ist kostenlos möglich.

Flüge verfolgen auf dem iPhone

Meine Oma verfolgt Abflug und Ankunft von Flügen im Videotext des Fernsehers. Wer wie ich nicht mehr weiß, was das ist, greift auf eine App zurück: FlightTrack Pro zeigt den aktuelle Flugstatus an. Verspätungen werden nicht nur in Echtzeit aufgeführt, sondern sogar mittels früheren Daten prognostiziert. Gate-Nummer, Wettervorhersage (englisch), Flugzeugtyp etc. sind in der schick gestalteten App aufgeführt.

Da kann der Papa gut einschätzen, wann er die Tochter abholen muss. Terminal-Pläne helfen den Ankömmlingen, sich am neuen Flughafen zurechtzufinden. Schade allerdings, dass für die Abflugs- und Ankunftstafeln der Flughäfen sogar in der teueren Pro-Version nochmal 3,59 Euro extra fällig werden.

Währungen umrechnen

Umrechnungstabellen waren gestern. Mit Währungs-Apps geht die Berechnung ratz fatz. Die Kurse aktualisieren sich zudem automatisch, sofern eine Internetverbindung besteht.

Eine gute und idiotensicher erklärte App ist . Sie unterstützt laut deutschem Entwickler über 190 Währungen, von denen 11 als Favoriten gekennzeichnet werden können.

Ist keine Internetverbindung vorhanden, rechnet die Anwendung mit den letzten synchronisierten Umrechnungskursen. Darüber hinaus kann der Nutzer selbst Werte eingeben – sehr nützlich, um die exakten Preise nach dem persönlichen Wechselkurs bestimmen zu können.

Surf-Hilfen für das iPhone

Damit das Internet-Surfen mit iPhone und iPad im Ausland nicht zur Kostenfalle wird, haben wir bereits einige hilfreiche Apps wie Onavo und Data Manager vorgestellt:

Das iPhone als Reiseführer

Auch den Sprach- und Reiseführern für iOS-Geräte haben wir bereits einen eigenen Beitrag eingeräumt. Manche Apps bieten gute Funktionen und ersparen uns schwere Bücher im Gepäck:

Auch ein Stadtplan kann auf dem iPhone nicht schaden – die Ortungsfunktion hilft uns, den aktuellen Standort zu identifizieren. Wer im Ausland ohne guten Datentarif ist, sollte auf eine App zurückgreifen, die die Karten offline speichert. OffMaps ist ein solider Kandidat.

Jetzt kanns losgehen. Gute Reise!

Erste Artikelversion vom Sommer 2012, aktualisiert im Sommer 2013.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz