Erste Google-Voice-Apps im App Store zugelassen

Florian Matthey
1

Apple hat die ersten Apps mit Google-Voice-Anbindung zugelassen. Bereits zuvor gab es Andeutungen, dass Apple Googles Voice-over-IP-Dienst, der sich bisher nur in den USA benutzen lässt, dank der veränderten App-Store-Richtlinien zulassen würde. Googles offizielle App lässt aber weiter auf sich warten.

Während die App GV Mobile +* nur im amerikanischen App Store zu finden ist, lässt sich GV Connect* auf im deutschen Store herunterladen. Da ein Wohnsitz in den USA aber Voraussetzung für die Anmeldung bei Google Voice ist, dürfte dies nur für wenige deutsche Kunden interessant sein.

Google Voice ist seit Frühjahr 2009 in den USA erhältlich. Das Angebot gibt dem Benutzer eine amerikanische Telefonnummer, die sich an bestehende Nummern weiterleiten lässt. Telefonate über Google Voice innerhalb der USA oder Kanada, entweder durch einen herkömmlichen Anruf an die Google-Voice-Telefonnummer oder über Voice over IP im Browser oder über die neuen iPhone Apps, sind kostenlos.

Googles offizielle App hatte Apple lange Zeit weder zugelassen noch abgelehnt, wobei Google eine Ablehnung behauptete. Auf eine Untersuchung der amerikanischen Behörde FCC erklärte Apple letztes Jahr, dass das Unternehmen die App noch untersuche. Ob die offizielle App es jetzt doch noch in den App Store schafft oder Benutzer auf die kostenpflichtige App oder die Browser-basierte Version von Google Voice angewiesen bleiben, bleibt abzuwarten.

Weitere Themen: Apps, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz