Gute Vorsätze: Die passenden Apps fürs neue Jahr

Marie van Renswoude-Giersch

Unter dem Motto “New Year, New You” hat Apple im amerikanischen App Store eine Übersicht über Apps fürs neue Jahr zusammengestellt. Hier findet man alles um die guten Vorsätze auch einzuhalten: Anwendungen, die beim Abnehmen helfen, vom Rauchen abhalten und die Selbstorganisation erleichtern.

Die Übersicht ist in Apps für Gesundheit, Geist, Geld- und Zeitmanagement unterteilt. Einige schöne Anwendungen in deutscher Sprache seien hier genannt:

Die App Rauchfrei Pro (79 Cent, iPhone/iPod) bietet Hilfe, wenn man mit dem Rauchen aufhören möchte. Dies tut sie anhand von folgenden Motivationssprüchen: Wieviel Geld und Zeit spart man dadurch, wieviel Nikotin, Teer und Kohlenmonoxyd enthalten Zigaretten, wie weit ist der Körper mit der Regeneration? Die über 100 Sprüche lassen sich minutengenau einstellen und halten einen im Bestfall davon ab, doch wieder zur Zigarette zu greifen. Auch Allen Carr, Autor des berühmten Buches Endlich Nichtraucher*, ist mit einer App vertreten. Mein Nichtraucher-Coach: von Allen Carr* (2,39 Euro, iPhone/iPod) enthält einige Spiele und Ratgeber und ist momentan reduziert. In Hinblick auf den Informationsgehalt der Anwendung sollte man wahrscheinlich trotzdem lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben und sich gleich das Buch kaufen.

Was die Gesundheit betrifft, so ist der App Store mit zahlreichen Anwendungen ausgestattet, die einem beim Abnehmen helfen, zum Sportprogramm motivieren und beides genau dokumentieren und den Fortschritt analysieren. Zunächst lässt sich mit Ihr Idealgewicht* (kostenlos, iPhone/iPod) ermitteln, ob man tatsächlich Grund zum Abnehmen hat. Wenn dem so ist, erhält man mit iBody* (7,99 Euro iPhone/iPod) einen kompletten Fitnessmanager der Gewicht und Blutwerte und mehr verwaltet. Gleichzeitig können Sportaktivitäten eingetragen und ausgewertet werden.

Nun fehlt noch eine Aufgabenverwalter, der einem dabei hilft, Termine im Blick zu haben und mehr von dem zu schaffen, was man sich vornimmt. Nach dem “Getting Things Done-Prinzip” soll das Führen von “To Do-Listen” zu mehr Struktur führen und die Selbstorganisation erleichtern. Things for iPad* (15,99 Euro, iPad) ist zwar teurer als andere entsprechende Anwendungen, dafür auch schön gestaltet. Aufgaben, Notizen und mehr können hier eingetragen und Projekten zugeordnet werden. Das Programm gibt es auch als Mac- und iPhone-Version* (7,99 Euro, iPhone/iPod), die sich miteinander synchronisieren lassen.

Weitere Themen: Apps, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });