Mac App Store: Noch kein Lion - aber die ersten Lion-Apps

Florian Matthey
15

OS X Lion lässt weiter auf sich warten. Das hat den Vorteil, dass Apple etwas mehr Zeit bleibt, mit Lion getestete Apps im Mac App Store zuzulassen. Seit Anfang der Woche nimmt Apple solche Anwendungen für das Download-Portal entgegen, letzte Nacht sind die ersten Lion-kompatiblen Programme im Mac App Store erschienen.

Dass Apple Entwickler erst am Montag aufforderte, ihre Lion-Apps für den Mac App Store einzureichen, sprach eigentlich schon gegen eine Veröffentlichung der neuen Mac-OS-Version am gestrigen Donnerstag. Die Zeit wäre denkbar knapp gewesen, um selbst alle schon am Montag eingereichten Apps für einen Lion-Start am 14. Juli im Mac App Store veröffentlichen zu können.

Und so erschienen gestern auch nicht die letzten, sondern die ersten Lion-Apps. Weitere dürften in den nächsten Tagen folgen. Mit “Lion-Apps” meint Apple solche, die die Entwickler ausführlich mit der neuen Version des Betriebssystems getestet und, falls nötig, an die Neuerungen angepasst haben. Einige, wie das nun in einer neuen Version 1.0.5 erhältliche Wörter-Spiel WordCrasher*, unterstützen zusätzlich Lion-Features wie den App-Vollbild-Modus oder App Resume.

Aber auch außerhalb von Apples Download-Portal bereiten sich Entwickler auf Lion vor: Der Entwickler onOne Software verschickt in diesen Tagen einen Newsletter, der die Photoshop- und Lightroom-Plug-ins des Entwicklers für mit Lion kompatibel erklärt. Vor dem Update auf Lion sollten die Benutzer die Plug-ins allerdings erst deaktivieren und nach der Installation dann wieder aktivieren.

Das neue Betriebssystem OS X Lion wird noch im Juli für 23,99 Euro im Mac App Store* erhältlich sein.

Weitere Themen: Mac App Store, Apps, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz