Magic Fiddle, die iPad-Geige

Sebastian Trepesch
2

Ocarina hat es in die App-Geschichte geschafft: 2,5 Millionen Käufer fand das iPhone Instrument. Entwickler Smule veröffentlicht nun ein neues musikalisches Gegeigel: Eine Violine für das iPad. Gruselig.

Magic Fiddle*will aus dem iPad eine Geige machen. Eine harte Nuss hat sich das Team um Professor Ge Wang vorgenommen. Schließlich ist die Darstellung des Violinenklangs auch für anspruchsvolle Synthesizer eine Herausforderung.

So gilt für die App: Das Vergnügen sollte beim “Musizieren” mit der Magic Fiddle definitiv im Vordergrund stehen. Denn das Display der Anwendung verrät das imitierte Instrument eher als der Sound. Klanglich entspricht die App eher – – es gibt keine Entsprechung eines natürlichen Klangs. Erinnerungen an 20 Jahre alte Keyboards werden wach. Sehr realistisch dagegen ist die Gänsehaut beim Zuhörer, wie es von manch Schulkonzerten bekannt ist. Der Videobeweis:

Wenngleich nicht den Zuhörern, dürfte die App den meisten Spielern umso mehr Spaß machen. Und zwar nicht nur den Instrumentalisten, die ihre Blockflöte aus Kindergartenzeiten vermissen, um die Nachbarn zu terrorisieren. Die Magic Fiddle für das iPad kostet im AppStore 2,39 Euro*.

Weitere Themen: iPad, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz