Marvel wird interaktiv - die Augmented Reality-App für Comics

Martin Beck
2

Selbst Marvel merkt die Krise auf dem Printmarkt…und reagiert mit digitaler Interaktion. Eine neu entwickelte Augmented-Reality-App erweckt die Superhelden und ihre Zeichner zu ungeahntem Leben.

Marvel wird interaktiv - die Augmented Reality-App für Comics

Die Basis dafür ist das neue Comiclabel Marvel Infinite Comics, das von einer Augmented-Reality-App für iOS- (iPhone, iPod touch, iPad) und Android-Geräte begleitet wird. Die Marvel-AR-App wurde von Aurasma entwickelt.

Scannt der Leser nun Heftseiten mit dem Marvel-AR-Logo, wird er auf seinem Bildschirm sowohl animierte Geschichten als auch Extras, wie z.B. Interviews mit den Zeichnern, sehen. Dabei greift Marvel auf die Guided-View-Technik von Comixology zurück.

“Wir sehen Gedrucktes und Digitales als Ergänzung, weniger als Konkurrenz”, sagt Marvel-Chef Dan Buckley. “Deswegen haben wir sichergestellt, dass wir nicht nur digitale Inhalte haben, sondern auch digitale Produkte, mit denen die gedruckten Seiten erweitert werden.”

Das erste Heft unter Marvel Infinite Comics wird „Avengers vs. X-Men #1“ sein, das in Amerika am 4.4.2012 erscheint. Kaum nötig zu erwähnen: Das ist „Marvels bisher größte Geschichte“.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz