Neuer App-Store-Betrugsfall

Florian Matthey
3

Im App Store scheint es einen neuen Betrugsfall zu geben. Nachdem es erst am letzten Wochenende ein Entwickler schaffte, mit Hilfe fremder Benutzer-Accounts 40 der 50 Top-Positionen der App-Downloads einzunehmen, ging ein weiterer Entwickler nach dem selben Schema vor. Mittlerweile soll Apple auch ihn aus dem App Store ausgeschlossen haben.

Ars Technica berichtet, wie der Entwickler WiiSHii Network es schaffte, seine “Gyogo”-Reiseführer für chinesische Städte in chineisischer und englischer Sprache in den Top-Positionen für Reiseführer zu platzieren. Ein Leser der Website berichtet, dass der Betrüger seinen Account für Einkäufe in Höhe von 168,89 US-Dollar benutzte. Sein Account-Passwort soll sich nicht einfach erraten lassen.

Apple hatte sich bereits zum ersten Betrugsfall geäußert und Kunden aufgefordert, ihre iTunes-Rechnungen und Kreditkartenauszüge zu überprüfen und Apple beziehungsweise ihre Bank gegebenenfalls zu kontaktieren. Für mehr Sicherheit soll in Zukunft eine häufigere Abfrage des Kreditkarten-Sicherheitcodes sorgen. Laut AppleInsider hat Apple auch WiiShii Network aus dem App Store ausgeschlossen.

Bild: ArsTechnica

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz