Nicht ohne meinen In-App-Store: Rolando 3 kommt später

Thomas Konrad
2

Rolando 3 sollte bereits im November 2009 erscheinen, ist aber bis heute nicht im App Store zu finden. Grund dafür ist ein neues Geschäftsmodell, dass Neil Young von ngmoco “Freemium” nennt. Während die Programme kostenlos sind, erzielen die Entwickler ihre Umsätze durch In-App-Käufe. Laut Young werde Rolando 3 erst dann erscheinen, wenn Ngmoco das Spiel im Rahmen des Freemium-Modells anbieten kann.

Rolando 2 habe sich nicht so gut verkauft wie erhofft,  sagt Young. Daraufhin entschied sich der Hersteller für das neue Modell, dem schon Apps wie Touch Pet Dogs* und Eliminate* folgen. Ngmoco nimmt sich allerdings die Zeit herauszufinden, wie man einen Titel am besten als “Freemium”-Software anbieten kann. Schließlich sei Rolando 3 ursprünglich nicht dafür bestimmt gewesen.

Maclife sieht im Freemium-Modell zwei Vorteile: Zum einen geben Anwender durch In-App-Käufe mehr Geld aus, als ein iPhone-Spiel im gehobenen Segment kosten würde. Zum anderen umgehe Ngmoco den Verlust durch Raubkopien der Apps, da sie ohnehin kostenlos sind.

Externe Links

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz