Skyfire fürs iPad bringt eine Million Dollar ein

Thomas Konrad
10

200.000 Mal haben Anwender laut TechCrunch den Flash-Browser Skyfire fürs iPad geladen. Die App bringtden Entwicklern rund eine Million US-Dollar ein. Zuvor erfreute sich bereits die iPhone-Version von Skyfire großer Beliebtheit: Sie knackte die Million in nur drei Tagen. Der Skyfire-Browser konvertiert Flash-Videos in ein iOS-verträgliches Format.

Im Dezember des vergangenen Jahres hatten die Entwickler die iPad-Version von Skyfire angekündigt. Kurz vor Weihnachten, der kaufkräftigsten Zeit im App Store, hat Apple die Software freigegeben. Unklar ist derzeit, wann die Entwickler den Erfolg offiziell bekannt geben.

Und so funktioniert der Browser: Skyfire lädt ein Flash-Video von einer aufgerufenen Internetseite auf einen Server herunter, rendert und übersetzt es dort in HTML5. Im Browser-Fenster sieht der Anwender ein Thumbnail. Mit einem Klick darauf startet er den Live-Stream vom Server.

Das bringt allerdings auch hohe Kosten für Server und Bandbreite mit sich, die von den Einnahmen gedeckt werden müssen. 30 Prozent der Einnahmen gehen an Apple. Die Entwickler der App sind also durch ihre Erfindung noch lange keine Millionäre geworden.

Die Skyfire iPad-App kostet im App Store* 3,99 Euro. Die iPhone-Version* bekommt man für 2,39 Euro.

Weitere Themen: iPad, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz