Kampf gegen Fragmentierung im App Store: Danke Apple! (Kommentar)

von

Apple gilt nicht unbedingt als ein Refugium der Basisdemokratie. Anwendern gegenüber verhält sich der Branchenprimus vielmehr despotisch, diktiert die Spielregeln und bevormundet Kunden im Sinne der Zwangsbeglückung. Doch Apple kann auch anders...

Kampf gegen Fragmentierung im App Store: Danke Apple! (Kommentar)

Nachhaltig waren bei Apple bisher vorwiegend die schicken Gehäuse aus Aluminium – eine umweltgerechte Entsorgung wird garantiert, Schadstoffe bei der Produktion vermieden. Vorbildlich, ohne Frage. Ein Herz für Nutzer älterer iOS-Systeme hat Apple bisher jedoch nicht. Meist erhalten Geräte noch zwei größere Software-Updates, danach ist Schluss mit dem Support. Schließlich wollen auch Neugeräte wie aktuell iPhone 5S und iPhone 5c an den Mann gebracht werden. Grundsätzlich ist dies noch nicht allzu problematisch, im Januar 2013 schrieb ich dazu:

„Geschenkt – auch ein altes iPhone 3G oder ein älteres iPad können weitestgehend noch ihren Dienst verrichten, schließlich zerfallen sie durch diese Update-Politik nicht sofort zu Staub.“

Download älterer Apps: Bisher bei Apple unmöglich

Hingegen kritikwürdig: Die Fragmentierung mit zunehmend unterschiedlichen Systemen verhindert den Vertrieb älterer App-Versionen. Ehemals „smarte“ iPhones und iPads verkommen zu dummen Türstoppern. Aus meinem älteren Artikel:

„Nicht wenige Apps verlangen nach einer iOS-Version, die von diesen Geräten nicht mehr unterstützt wird. Eine Problematik, die sich in den nächsten Jahren noch verstärken wird. Auch dies wäre kein größeres Ärgernis, beträfe dies ausschließlich neue Apps die bisher noch nicht verfügbar waren. Doch so ist es nicht – Skype,WhatsApp… die Liste wächst täglich.

Dem neuen Eigentümer wird es nicht gelingen, ältere App-Versionen zu beschaffen, denn dieser Fall ist für Apples App Store undenkbar, Nachhaltigkeit ein Fremdwort.

Ein älteres iPhone – einst die Speerspitze der Smartphone-Bewegung – mutiert so unfreiwillig zum unverkäuflichen Dumbphone.“

Am Ende meiner Überlegungen stand ein Aufruf an den Hersteller:

Download älterer App-Versionen: Ich appelliere an Apples Vernunft und fordere einen nachhaltigen App Store. Des Rätsels Lösung kann und darf nicht nur in der Neuanschaffung eines iPhones liegen.“

Fragmentierung erkannt: Alt-Nutzer erhalten Hilfe

Neun Monate später ist es soweit. Apple erhört mein und das Flehen von Millionen von Anwendern und ermöglicht erstmals den Download kompatibler App-Versionen für ältere iOS-Geräte (wir berichteten) – eine kleine Revolution. Die Fragmentierung wird nicht mehr länger ignoriert, Nutzern älterer iOS-Hardware wird geholfen. Zeit Danke zu sagen:

Lieber Tim Cook,

zugegeben, wir Anwender können ordentlich nerven. Haben ständig an den Produkten und Dienstleistungen etwas auszusetzen, sind immer unzufrieden und teilen unser (Selbstmit)leid mit andern Nutzern weltweit. Dennoch halten wir zu Apple, verzeihen den einen oder anderen Fehltritt und kaufen am Ende doch wieder ein iPhone, iPad oder einen Mac.

Doch die Geduld währt nicht ewig. Apple-Produkte erfreuen sich eines hohen Gebrauchtwarenwertes. Der Markt zeigt: Es muss nicht immer fabrikfrisch sein. Der höchste Grad der Nachhaltigkeit zeigt sich im Gebrauch von älterer Hardware. Diese muss (noch) nicht entsorgt werden, die Wertschöpfungskette wird nicht abrupt abgeschnitten. Dieses erfolgreiche Prinzip der Wiederverwertung geriet in Gefahr. Älteren iPhones, iPods und iPads wurde vermehrt der Zugang zum App Store verwehrt, kompatible App-Versionen sind für diese Geräte nicht mehr verfügbar.

Blinde Fans der Marke verteidigten gar dieses fragwürdige Credo der Entwertung: „Kauft man sich halt ein neues iPhone – Punkt.“ – wie beschämend. Sollte dies tatsächlich im Sinne unserer geliebten Firma sein?

Gottlob nicht. Tim: Du und Dein Team haben heute unter Beweis gestellt, dass bei Apple der Anwender noch immer im Fokus steht. Auf einem Schlag erhalten altgediente iPhones eine zweite Chance, können für sie gedachte Apps wieder nutzen. Gratulation!

Unterm Strich sind es die kleinen Dinge die den Unterschied ausmachen. Der Geist von Apple zeigt sich explizit in derartigen Entscheidungen der Kundenfreundlichkeit. Neue iPhones? Schön. Kompatible Apps für alte Hardware: Priceless!

Danke Apple. Danke Tim.

Dein Sven

PS: Ausruhen dürft euch aber nicht. Es gibt dann doch noch das eine oder andere Problem...

Bildquelle: a wall is broken von shutterstock

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz