Mit Handyrechnung bezahlen: App Store unterstützt Vodafone und o2

Sebastian Trepesch

Bislang konnten nur o2-Kunden Apps aus dem App Store per Mobilfunkabrechnung bezahlen. Ab sofort steht die Zahlungsart auch Vodafone-Kunden offen. Wir erklären, wie es funktioniert.

Mit Handyrechnung bezahlen: App Store unterstützt Vodafone und o2

Wie Vodafone heute bekanntgab, ist die Abrechnung von digitalen Einkäufen bei Apple ab sofort sowohl über die Mobilfunkrechnung als auch über Prepaid-Guthaben möglich. Neben iOS- und Mac-Apps können auch iBooks, iCloud-Speicher und das Apple-Music-Abo auf diese Weise bezahlt werden. Vodafone bietet eine Zahlungsbestätigung per SMS sowie einen Überblick über die Käufe im Nutzerkonto bei MeinVodafone -> Abos & Käufe. Letzterer kann aber auch bei Apple über die Apple-ID gewonnen werden.

Die Zahlungsart „Handyrechnung“ im App Store ist für all jene hilfreich, die ohne Kreditkarte bei Apple einkaufen möchten. Mit ClickandBuy wurde eine kreditkartenlose Zahlungsart dieses Jahr eingestellt, PayPal steht derweil in Deutschland leider nicht zur Verfügung. Der vernünftigste Weg führt aber immer noch zum örtlichen Händler, denn die iTunes-Karten gibt es dort hin und wieder mit Rabatt. Allerdings: Vergünstigtes Guthaben ist nicht für iBooks einsetzbar.

Apps im (Mac) App Store mit Handyrechnung über Vodafone und o2 bezahlen, so gehts

Wenngleich man nicht zwingend eine Zahlungsart im App Store hinterlegen muss, ist es dennoch sinnvoll, eine Kreditkarte oder einen Mobilfunktarif mit seinem Apple-Konto zu verknüpfen – falls mal das Guthaben der Karten ausgeht. Im Gegensatz zu o2- und Vodafone-Kunden können Telekom-Kunden genauso wie die Nutzer von kleineren Anbietern die Zahlungsart Handyrechnung bei Apple leider nicht verwenden.

Die Zahlungseinstellungen findet man auf dem Mac im iTunes-Store in der Menüleiste, Account; Auf dem iPhone siehe im App Store unter Highlights unten den Button Apple-ID.

app-store-vodafone

  • Hier Meinen Account anzeigen beziehungsweise Apple-ID anzeigen auswählen. Eventuell wird das Password der Apple-ID abgefragt.
  • Anschließend Zahlungsdaten (bearbeiten) auswählen.
  • Nun wählt man Handyrechnung aus. Auf dem iPhone kann man nun die Handynummer der SIM-Karte des iPhones anklicken, oder eine Alternative eingeben.
  • Eventuell wird ein Bestätigungscode zur Überprüfung gesendet. Bei Aktivierung über Mac, iPad oder einer anderen Telefonnummer als der des verwendeten iPhones wird eine SMS an das jeweilige Gerät mit dem Code geschickt. Diese Sicherung soll Missbrauch vorbeugen.

Gekaufte Apps werden dann über die nächste Mobilfunkrechnung verrechnet, bei Prepaid-Tarifen reduziert Vodafone das Guthaben sofort. Hat man Guthaben zum Beispiel über reduzierte iTunes-Karten auf seine Apple-ID geladen, wird zunächst dieses aufgebraucht.

Weitere Themen: Mac App Store, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Vodafone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });