Was ist eine „Universal-App“ für iPhone und iPad?

Sebastian Trepesch

Wer im App Store Anwendungen lädt oder wer fleißig auf GIGA APPLE Artikel liest, der wurde sicher schon mit dem Begriff „Universal-App“ konfrontiert. Was bedeutet das? Was ist eine Universal-App? Eine Hilfe für Einsteiger:

Was ist eine „Universal-App“ für iPhone und iPad?

Fällt der Begriff Universal-App oder sehen wir ein + im Preisschild, können wir uns freuen: Es bedeutet, dass diese Anwendung für iPhone, iPod touch und auch iPad optimiert ist. Es reicht, den Titel einmal zu kaufen – wir können die App auf mehreren Geräten installieren.

Verschiedene App-Typen für iPhone, iPod touch und iPad

Es gibt also verschiedene Typen von Anwendungen:

1. Apps, die nur für iPhone gedacht sind: Die Anwendung ist auf die Display-Größe von iPhone und iPod touch (3,5 oder 4 Zoll) angepasst. Auf den iPads können wir sie zwar auch installieren. Wir sehen sie allerdings nur in iPhone-Größe oder hochskaliert. Das ist also nur eine Notlösung.

2. Apps, die nur für iPad und iPad mini programmiert wurden: Sie können wir nur auf den Apple-Tablets installieren. Nicht einmal der Kauf ist auf einem iPhone möglich.

3. Universal-Apps für iPhone und iPad: Diese Anwendungen sind sowohl für die Smartphone-Displays als auch für die Tablets optimiert. Das Erscheinungsbild kann auf den verschiedenen Gerätetypen unterschiedlich sein.

Apple hat entschieden: Die besten Apps 2017 für iPhone, iPad und Mac

Wie erkenne ich eine Universal-App?

Im App Store können wir angeben, ob wir Apps für iPhone oder iPad sehen möchten. Universal-Apps werden in beiden Fällen angezeigt.

Universal-App-iPhone-iPad-App-Store

Die App-Vorstellung in iTunes verrät uns den Typ an mehreren Stellen, manchmal auch im Namen. Sicheres Zeichen ist im Preisschild das Zeichen +: Ein + bedeutet, es handelt sich um eine Universal-App.

Zum Vergleich: Eine App, die nur auf dem iPhone läuft:

iPhone-App-Universal-App-Threema

Beliebte Universal-Apps für iPhone und iPad

Zu beliebten Universal-Apps für iPhone und iPad gehören zum Beispiel:

Weitere Apps siehe:

Jeden Freitag veröffentlichen wir eine aktuelle Zusammenstellung „Kostenlose und reduzierte Apps zum Wochenende“. Universal-Apps sind hier mit dem Hinweis „(iPhone & iPad)“ gekennzeichnet. Besucht uns also am Freitag Abend oder Samstag!

Umfrage wird geladen
Umfrage: Wie nutzt ihr den App Store?
Hast du schon einmal Geld für eine App im Store bezahlt, oder setzt du auf kostenlose Anwendungen?
Hat dir "Was ist eine „Universal-App“ für iPhone und iPad?" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple