100 Millionen Spieler täglich: Clash of Clans, Boom Beach und Co. stellen den Gaming-Markt auf den Kopf

Oliver Janko
3

Clash of ClansClash RoyaleBoom Beach, Hay Day: Der finnische Spieleentwickler Supercell hat einige Kaliber am Start, die allesamt im Play Store zum Download parat stehen. Gestern wurde bekanntgegeben, dass 100 Millionen Spieler die Games jeden Tag zocken. Zur Feier des Tages gab es ein kleines Video, in dem sich die Entwickler bedanken. Stellt sich die Frage, warum die vier Games der Finnen die Gamer rund um den Globus derart in den Bann ziehen?

100 Millionen Spieler täglich: Clash of Clans, Boom Beach und Co. stellen den Gaming-Markt auf den Kopf

Vor allem Clash of Clans erfreut sich immenser Beliebtheit: Seit Oktober 2013, als das Game im Play Store auftauchte, wurde es deutlich über 100 Millionen Mal installiert. Genaue Zahlen lässt der Play Store bekanntlich nicht zu, die Zahl könnte also durchaus auch deutlich höher liegen. Für iOS gibt es das Spiel schon etwas länger, seit August 2012. Hay Day wurde etwa im gleichen Zeitraum herausgegeben, 2014 folgte dann Boom Beach, seit Anfang dieses Jahres ist auch Clash Royale für iOS und Android verfügbar.

Gründe für den Erfolg

Dazwischen gab es einige andere Titel, deren Entwicklung aber wieder eingestellt wurde. Laut eigener Aussage ist Supercell weniger produktiv als andere Entwicklerstudios, weil man sich der Qualität verschrieben hat – und nicht einfach dutzende Games auf den Markt werfen will. Ganze 14 Spiele wurden im Laufe der Jahre eingestellt. Das alleine wird aber nicht für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich sein. Vielmehr dürfte auch das Geschäftsmodell seinen Teil dazu beitragen: Alle Spiele von Supercell sind grundsätzlich kostenlos. Wer mag, kann aber in virtuelle Juwelen und andere Items investieren, um den Entwicklungsfortschritt zu beschleunigen. Der Unterschied zum so kontrovers diskutierten „Freemium“-Modell: Alle kaufbaren Items sind auch im Spiel verfügbar, sofern entsprechend mehr Zeit investiert wird. Das hält natürlich die Motivation hoch und zwingt den Spieler gleichzeitig nicht, teures Geld zu zahlen, um neue Level, Gegenstände etc. freizuschalten.

Danke der Entwickler

100 Millionen Nutzer weltweit spielen täglich eines der Spiele von Supercell. Zum Vergleich: Das sind mehr Leute, als London, Peking, Delhi, New York, Tokio, Seoul, Rio de Janeiro, Moskau und Buenos Aires zusammen an Einwohnern haben. Oder wie es Ilkka Paananen, ein Mitbegründer des Unternehmens, ausdrückt: „Unvorstellbar, dass so viele Spieler rund um den Globus unsere Spiele mögen. Ich möchte mich bei jedem einzelnen von ihnen bedanken – von Albanien bis Zimbabwe.“

Zum Dank gibt es nun also ein kurzes, ganz witziges Video. Die Entwickler selbst werden sich mehr freuen: Laut Forbes verdiente Supercell bereits im Jahr 2013 2,4 Millionen US-Dollar – täglich.

Quelle: Arctic Startup, via Android Authority, Forbes 

Supercell: Das 100 Million Thank You-Video

8.516
Supercell: 100 Million Thank Yous

Hat dir "100 Millionen Spieler täglich: Clash of Clans, Boom Beach und Co. stellen den Gaming-Markt auf den Kopf" von Oliver Janko gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Google Play Store, Clash Royale, Hay Day, Boom Beach, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID